Arithmogriph (Maria Theresia)

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 12. Oktober 2014, 11:50 Uhr von Martin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Ein '''Arithmogriph''' mit der Angabe ''Eingesandt von Herrn Karl May in Strießen=Dresden'' wurde im ''Allerlei'' in…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Arithmogriph mit der Angabe Eingesandt von Herrn Karl May in Strießen=Dresden wurde im Allerlei in Nummer 33 der von Karl May redaktionell betreuten Zeitschrift Frohe Stunden veröffentlicht.

Text

1. 12. 6. 9. 5. Kopfbedeckung des geistlichen Würdenträgers.
2. 6. 7. 8. 1. ein nothwendiges Lebensbedürfniß.
3. 13. 6. 7. ist theuer, wenn gut.
4. 11. 13. 3. Nebenfluß der Donau.
5. 9. 4. 8. ein beliebtes Tonstück.
6. 7. 10. 8. 3. ein vielgebrauchtes Heil= und Schmiermittel.
7. 10. 3. 6. 7. 2. eine altgermanische Göttin.
8. 11. 3. 5. ein alttestamentlicher Prophet.
9. 2. 7. 1. ein milchwirtschaftliches Product.
10. 4. 11. ein Aggregatzustand des Wassers.
11. 4. 5. 1. ein südasiatisches Reich.
12. 5. 7. 9. eine Monatssumme.
13. 3. 5. eine Papageyenart.
Die Anfangsbuchstaben dieser Worte, von pben nach unten gelesen, geben den Namen einer berühmten deutschen Regentin.
Eingesandt von Herrn Karl May in Strießen=Dresden.

Auflösung in Nummer 38: Mitra – Athem – Rath – Isar – Arie – Theer – Hertha – Efra – Rahm – Eis – Siam – Jahr – Ara – Maria Theresia.