Apanatschka

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Apanatschka
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Old Surehand I
Old Surehand II
Old Surehand III
Winnetou IV

Apanatschka (eigentl. Fred Bender) ist ein Comanchenhäuptling. Wie sich herausstellt, ist er der Sohn von Kolma Puschi und somit ein Bruder Old Surehands, Neffe von Tokbela und Ikwehtsi'pa.

Old Surehand I - III

Er kam als Kleinkind in die Obhut seiner Tante, nachdem Lothaire Thibaut und Daniel Etters seine Eltern zu Unrecht ins Zuchthaus gebracht hatten. Diese beiden verschleppten ihn und Tokbela in den Wilden Westen. Er wuchs bei den Naiini-Comanchen, bei denen Thibaut als Medizinmann untertauchte, unter dem Namen Apanatschka ("Mann, der in allem gut und tüchtig ist") als angeblicher Sohn Thibauts und Tokbelas auf. Als Old Shatterhand ihn 30 Jahre später zum erstenmal sieht, ist Apanatschka "noch jung, ... nicht überlang, aber sehr stark und kräftig ... Ich suchte vergeblich nach dem Indianertypus in seinem Gesichte; es gab da weder die etwas schief stehenden Augen noch die hervorragenden Backenknochen. Sein dunkles Haar war lang gewachsen und auf dem Scheitel zusammengebunden. Beinahe hätte ich behaupten mögen, daß es eigentlich ein Kraushaar und nur durch die Pflege schlicht und straff geworden sei. Trotz der dunkeln Farbe seines Gesichtes schien es mir, als ob auf seiner Oberlippe, seinem Kinn und seinen Wangen jener eigentümliche blauschwarze Schimmer liege, den man bei stark- und dunkelbärtigen Männern bemerkt, wenn sie rasiert worden sind. ... Sein Gesicht machte einen Eindruck auf mich, den ich am liebsten mit dem Ausdrucke ›anheimeln‹ bezeichnen möchte".

Als Apanatschka durch Old Shatterhand und Winnetou im Llano estakado mit seinen Kriegern in eine Falle gerät, will er sich als einziger sein Leben und seine Freiheit nicht schenken lassen, sondern besteht auf einem Zweikampf, der zwischen ihm und Old Surehand ausgetragen wird. Die beiden Brüder, die sich nicht kennen, sind jedoch gleich stark, so dass der Kampf unentschieden abgebrochen wird. Apanatschka wird danach mit allen seinen Waffen freigelassen. Old Shatterhand und Winnetou rauchen mit ihm das Kalumet der Freundschaft, weshalb Apanatschka später die Naiini-Comanchen verlassen muss. Er wird dann bei den Kaneans-Comanchen oberster Häuptling.

Später gerät er in die Gefangenschaft von Schahko Mattos Osagen. Old Shatterhand befreit ihn. Apanatschka schließt sich daraufhin Old Shatterhand und dessen Begleitern an. Er reitet Old Wabble vom Pferd, so dass dieser schwer verletzt wird.

Schließlich klärt sich Apanatschkas Familiengeschichte auf: Er findet seine Mutter und seine Ziehmutter/Tante wieder und erkennt in Old Surehand seinen Bruder Leo.

Winnetou IV

In "Winnetou IV" ist er, ebenso wie sein Bruder, ein reicher Pferdezüchter, mit einer Apachin verheiratet und hat einen Sohn namens Young Apanatschka. Die beiden Brüder und deren Söhne kommen alle zum Mount Winnetou, wo die Söhne Winnetou ein Monumentaldenkmal errichten wollen. Die beiden Brüder verhalten sich zu Beginn sehr arrogant gegenüber Old Shatterhand und verlangen, dass er ihnen einen "Antrittsbesuch" abstatte, anstatt umgekehrt. Die Parteien versöhnen sich allerdings im Laufe der Ereignisse.

im Hörspiel

In den verschiedenen Hörpielproduktionen wird Apanatschka von:

  • Michael Poelchau (Europa)
  • Ronald Pries (Auditon)
  • Klaus-Hagen Latwesen (Originalaufnahme der Karl-May-Festspiele Bad Segeberg)
  • Harald Meister (Radioproduktion des WDR)
  • Franz Wacker (PEG)
  • Santiago Ziesmer (Maritim)

gesprochen.

=> Übersicht hier

auf der Bühne

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.