Yin (Person)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Yin (Person)
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Et in terra pax/Und Friede auf Erden!

Yin - Illustration von Claus Bergen

Yin (chinesisch: Güte) ist eine chinesische Künstlerin und die Ehefrau Sir John Raffleys. Sie ist eine engelsgleiche Frauengestalt; Charme und Herzlichkeit zeichnen sie aus.

Yin hat die Wandbilder von Raffley Castle gemalt und ist Mitglied der "Shen".

Ihr Vater war Gouverneur des chinesischen Kaiserreiches in Tibet.[1] Als er verstarb, wurde sie von einem gelehrten Bruder ihrer Mutter im nichttraditionellen Sinne erzogen, weshalb sie Lesen, Schreiben, Fremdsprachen und abendländische Sitten erlernen konnte.

Raffley warb lange um sie, und erst nachdem die "Shen" gegründet war, konnte er sie zur Frau nehmen. Seine Yacht "Yin" hat er nach seiner Gattin benannt.

Anmerkung

  1. siehe Beitrag Amban (chinesischer Resident) in der Wikipedia

siehe auch

Frauen bei Karl May

Literatur

Informationen über Frauengestalten im Werk Karl Mays finden Sie im Sonderband Nscho-tschi und ihre Schwestern von Katharina Maier.

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.