Winnetou und das Halbblut - Der letzte Kampf um Fort Grant (Elspe 2011)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winnetou und das Halbblut – Der letzte Kampf um Fort Grant
[[Datei:{{{Plakat}}}|150px]]
Daten
Bühne Elspe
Spielzeit: 2011
Premiere: 18. Juni 2011
Textvorlage: Motive aus Halbblut/Der schwarze Mustang
Stab
Regie: Jochen Bludau
Buch: Jochen Bludau
Besetzung


Das Stück Winnetou und das Halbblut – Der letzte Kampf um Fort Grant der Saison 2011 entsprach weitgehend dem Vorgänger von 2005.

Abweichungen von früheren Inszenierungen

"Lieutenant Bentler" war diesmal zum Captain befördert worden, dem Alter des Darstellers angemessen. Aus dem "Soldaten Smith" wurde nun ein Lieutenant, dessen Rolle mit einigen Sätzen (v. a. Wortwechsel mit Bentler) ausgebaut wurde und in einer Szene (Patrouille kommt ins Camp) Bentler ganz ersetzte.

Kurzfristige Umbesetzungen

Wolfgang Kirchhoff wurde in seiner traditionellen Rolle Mr. Murchison angekündigt, gespielt wurde sie dann aber von Ex-Bandit Harald Heufer.

Zu weiteren Umbesetzungen kam es während der Premiere: Wolfgang Wotebo erlitt während seines ersten Auftritts direkt vor der Pause einen Kreislaufkollaps. Da seine Kollegen aber improvisierten, dürfte es für viele Zuschauer so ausgesehen haben, als ob Lord Castlepool gerade Zugüberfallopfer geworden und, über those Indsmen schimpfend, vor Schreck über den Anblick Winnetous gestolpert wäre (Wotebo wurde von zwei Eisenbahnern hinaus geholfen). Nach der Pause sprang dann kurzerhand Jochen Bludau ein. Da Wotebo weiterhin nicht zur Verfügung stand, Jochen Bludau die Rolle aber nicht die gesamte Saison übernehmen wollte, übernahm Markus Lürick Lord Castlepool und Oliver Bludau rückte als Leveret nach.

Die Saison in Elspe
Vergangenes Jahr:

Im Tal des Todes

Winnetou und das Halbblut – Der letzte Kampf um Fort Grant Folgendes Jahr:

Winnetou I