Winnetou und Old Surehand - Unter Geiern (Elspe 2008)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winnetou und Old Surehand - Unter Geiern
Elspe logo.gif
Daten
Bühne Elspe
Spielzeit: 2008
Textvorlage: Unter Geiern: Der Geist des Llano estacado
Stab
Regie: Jochen Bludau
Buch: Jochen Bludau
Besetzung

Die "Geier"-Bande:

Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.


Inhalt

Die Geschichte spielt im Llano Estacado, einer Wüste zwischen Texas und New Mexico, im Jagdgebiet der Komantschen. In den Schlupfwinkeln der Wüste verstecken sich eine Menge zwielichtiger Gestalten. Sie schließen sich zu Banden zusammen, überfallen die Farmer, locken Reisende in die Irre, plündern sie aus und töten sie. Diese Banden werden die "Geier" genannt. Bevor es Ihnen gelingt, die ganze Gegend zu terrorisieren, greifen Winnetou und Old Surehand ein. Gemeinsam legen sie den Banditen in einer spektakulären Verfolgungsjagd das Handwerk.

Besonderheiten

In der Spielzeit 2008 begangen die Karl-May-Festspiele Elspe ihr 50.Jubiäum: die erste Karl-May-Aufführung durch den damaligen Theaterverein lag 50 Jahre zurück. Damit wurde auch geworben. Zu den Neuerungen auf dem Bühnengelände zählen seitdem (verkleinerte) Nachbauten von Kulissenteilen der Stücke, z.B. den Bohrturm des "Ölprinzen". Die diesjährige Musik-Show hieß "Best of 50 Years" und bot Hits aus Zehn-Jahres-Schritten ab 1958:

  • Johhny B. Goode (Chuck Berry) und Rock around the Clock (Bill Haley) von 1958
  • Mighty Quinn (Manfred Mann) und Jumpin`Jack Flash (Rolling Stones) von 1968
  • We will rock you (Queen) und Take a chance on me (ABBA) von 1978
  • One Moment in Time (Whitney Houston) und I'm too sexy (Right said Fred) von 1988
  • My heart will go on (Celine Dion) von 1998
  • Valerie (Amy Winehouse) von 2008
  • Ending: Hey Jude (Beatles) von 1968

Die zweite Show in der Showhalle war zum ersten Mal eine Falkner-Show (Horus-Falknerei). In der Stunt-Arena gab es eine neue Variante von "Action, Stunts und Cascadeure". Teilnehmerin war u.a. Song Liu, die nach langer Pause nochmal beim Elspe Festival auftrat.

Vom letzten Unter Geiern aus dem Jahr 2002 wurden der Schauspieler Holger Doellmann als Weller und der Einsatz eines Geiers erneut auf die Bühne geholt. Neu bei Karl May waren Kristin Lenhardt als Sara, Detlef Heydorn als Lindsay und Michael Heuel als "Geier"-Vizechef Preston.

Letzters war notwendig, weil Stammdarsteller Rolf Schauerte überraschend eine andere Rolle übernahm: Old Surehand. Ende 2007 war Shatterhand in den Werbetexten ausgetauscht worden. Offenbar wurde der bisherige Darsteller Kai Noll von RTL nicht wieder freigestellt. Über den Titel Unter Geiern wurde auf Plakaten und Programmcovers der kleinere und andersfarbige Zusatz Winnetou und Old Surehand gestellt (Ähnliches wurde 1980 in Bad Segeberg bei Im Tal des Todes gemacht.). Im fertigen Stück trat Schauerte im typischen Old Surehand-Kostüm von Stewart Granger auf, die Rolle wiederum entsprach nahezu vollständig dem bisherigen Old Shatterhand.

Neu war eine Begegnungsszene von Fox und Old Surehand zum Anfang. Eine für Festspiel-Fans ebenfalls überraschende Neuerung erfuhr auch diese Rolle: der ehemalige Rathener "Winnetou" Jean-Marc Birkholz kam für sie nach Elspe. Sara war nun nicht mehr seine Pflegemutter wie früher Maria Bludau, sondern jünger und als Tochter des verstorbenen Mr.Helmer angelegt. Am Ende wollte sich Fox nach Richtung von Weller wie gehabt "in die Berge zurückziehen", doch Old Surehand machte ihn darauf aufmerksam, dass er viel mehr auf Helmer`s Home benötigt würde - nach einem Moment der Erkenntnis fielen sich Sara und Fox in die Arme. Die einzige Romanze in Elspe war bis dahin Winnetou I vergönnt gewesen.

Ein weiteres, kleines Karl-May-Comeback hatte Jochen Baumert: der frühere Bad Segeberger "Sam Hawkens" vertrat auf Jogi Kaiser auf dessen Vorschlag in einigen Vorstellungen in dieser Rolle.

Beim Zweikampf mit Schiba-bigk war Winnetou wieder der Gegner des Komantschenhäuptlings. 2002 trat an diese Stelle Old Shatterhand.

Literatur

Die Saison in Elspe
Vergangenes Jahr:

Der Ölprinz

Winnetou und Old Surehand – Unter Geiern Folgendes Jahr:

Der Schatz im Silbersee