Winnetou I (Elspe 2006)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winnetou I - Die Geschichte einer großen Freundschaft
Elspe logo.gif
Daten
Bühne Elspe
Spielzeit: 2006
Premiere: 20. Juni 2006
Textvorlage: Winnetou I
Stab
Regie: Jochen Bludau
Buch: Jochen Bludau
Dialogregie: Katrin S. Geppert
Bühnenbild: Przemyslaw Rozbicki
Tonregie: Brigitte Mann, Mario Kühne, Beate Schott
Tontechnik: Ulrich Schmitz
Pferde: Franz-Josef Schneider
Eisenbahn: Heinz Grotthoff, Rovert Kucharczyk
Pyrotechnik: Stephan Kieper, Heinz Menne
Technische Gesamtleitung: Harald Heufer
Besetzung
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Inhalt

Das Elsper Theaterstück Winnetou I erzählt nach Karl Mays gleichnamigem Roman die Geschichte der Blutsbrüderschaft zwischen dem Apachen Winnetou und Old Shatterhand. Entsprechend der klassischen Geschichte sieht Winnetou in Old Shatterhand zunächst einen Feind, ehe sie zu Freunden werden und gegen den Bösewicht Santer kämpfen.

Abweichungen von der Romanvorlage

Nach Neubearbeitungen 1993 und 2000 entsprach das Stück 2006 wieder weitgehend der ersten Version von 1978.

Folgende Merkmale unterscheiden die Elsper Interpretation aus dem Jahr 2006 von Karl Mays Romanen: Santer stirbt in Elspe bereits in Winnetou I. In Karl Mays Winnetou-Triologie stirbt der Bösewicht jedoch erst nach Winntous Tod im dritten Teil. Des Weiteren ist Matto Schako, bei Karl May eigentlich Schahko Matto genannt, in Elspe ein Unterhäuptling der Apachen. In der originalen Erzählung ist er jedoch Häuptling der Osagen. 1978 trug diese Figur einen anderen Namen, ebenfalls von einer anderen May-Figur entlehnt. Die indianischen Gegenspieler Winnetous und Old Shatterhand, die Kiowas mit ihrem Häuptling Tangua, werden in Elspe gänzlich ausgelassen.

Sonstiges

In die Winnetou I-Inszenierung aus dem Jahr 2006 wurde wieder die Rolle des Klekih-petra eingearbeitet. Wie im Roman starb diese Figur im Stück, allerdings durch eine Kugel Santers.

Rahmenprogramm

Musikshow

Unter dem Motto Born in the USA durchliefen die amerikanischen Sänger und Tänzer Holly Shepherd (Nashville, Tennessee), Tiffany Spears ( Jackson, Wisconsin), Jeff Holstein (Brownsburg, Indiana), Ashley A. Counce (Nashville, Tennessee), Brandon Reece (Nashville, Tennessee), Courtney Coward (Signal Mountain, Tennessee) und Partick J. Moore (Anticoh, Tennessee) eine musikalische Zeitreise durch amerikanische Metropolen und Bundesstaaten. Der langjährige Elsper Darsteller Rolf Schauerte lieferte die Idee für diese Inszenierung. Die eingesetzte Produktionsfirma CAT II Productions aus Nashville überließ Holly Shepard die Regie und Choreografie. Wie im Hauptstück Winnetou 1 war Przemyslaw Rozbicki für die Umsetzung des Bühnenbildes zuständig. In die Show waren u.a. Songs von Bruce Springsteen, Louis Armstrong, Katie Melua und REM eingebunden.

Akrobatik-Show

Mit dem Titel The Element präsentierten internationale Akrobaten, u.a. aus Schweden, Finnland und der Mongolei, ein artistisches Abenteuer, bei dem sich die Aktuere auf die Suche nach einem geheimnisvollen Element begaben. Die Produktion und Regie oblag dabei Peter Mc Kenzie von der Produktionsfirma Mc Kenzie Productions. Als darstellende Künstler wurden Elisa Jackson, Batsy, Sanna Kopra, Passi Nousianen und Lloyd Kandlin, der sich gleichzeitig um das Bühnenbild und die Kostüme kümmerte, verpflichtet.

Stuntshow

Action, Stunts und Cascadeure war der Titel unter dem Stephan Kieper und Marco Kühne 2006 ihre Idee einer erklärenden Stuntshow realisierten und diese moderierten. Im Mittelpunkt standen hierbei Pferde, mit denen das Elspe-Stunt-Team dem Publikum einen Einblick in ihre Arbeit bot. Weitere Akteure waren die Ungarn Zolt Caplar, Janos Kokai und Csaba Basky, die Tschechen Daniel Borecek und Martin Stanek, sowie die Deutschen Benjamin Geppert und Klaus Hamers

Elspe Festival Street Party

Zwischen dem einzelnen Shows des Rahmenprogramms und des Hauptstücks sorgten weitere Künstler für Unterhaltung bei den Besuchern des Festival Geländes. Das Comedy-Duo Hans-Heinz und Erna boten bereits vor der Öffnung der Tore morgens und später an verschiedenen Stellen auf dem Gelände humorvolle Sketsche. Ihr musikalisches Pendant bildet die tschechische Country-Rock-Cover-Band Tyrkys, die bekannte Rock und Country Songs auf einer kleinen Bühne im Picknickbereich performten. Zu der Band gehören die Musiker Lubomir Sedlak (Geige), Martin Misanek (Bass), Gustav Zdek (Rhythmusgitarre), Mojimir Prikryl (Leadgitarre), Tomas Jochec (Rhythmusgitarre). Alle fünf Musiker übernehmen Teile des Gesangs.

Quellen

  • http://elspe.homepage24.de/2006
  • Winnetou I / Theaterstück von Jochen Bludau nach dem Roman von Karl May [1978]. - Im Bestand der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main [1]
Die Saison in Elspe
Vergangenes Jahr:

Das Halbblut – Der letzte Kampf um Fort Grant

Winnetou I Folgendes Jahr:

Der Ölprinz