Unter Geiern (Film)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel: Unter Geiern
Produktionsland: Deutschland/Frankreich
Erscheinungsjahr: 1964
Länge (PAL-DVD): 111 Minuten
Originalsprache: Deutsch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Alfred Vohrer
Drehbuch: Karl May (Buchvorlage), Eberhard Keindorff, Johanna Sibelius
Produktion: Rialto Film Preben Philipsen Filmproduktion und Filmvertrieb GmbH, Hamburg / Jadran Film, Zagreb / Société Nouvelle de Cinématographie, Paris
Musik: Martin Böttcher
Kamera: Karl Löb
Schnitt: Hermann Haller
Besetzung

Unter Geiern ist ein Kinofilm nach Motiven aus dem gleichnamigen Buch von Karl May (Karl-May-Film).

Der erste Einsatz von Stewart Granger als Old Surehand, der seiner Buchvorlage jedoch nicht besonders entspricht. Der Roman bleibt auf der Strecke, nicht nur, weil eigentlich Old Shatterhand die Hauptrolle hätte spielen müssen.

Handlung

Britisches Aushangfoto

In der amerikanischen Wüstengegend, die als Llano estakado bekannt ist, wird die Farm des Siedlers Baumann von der so genannten "Geier-Bande" überfallen und dabei wird die Frau Baumanns getötet. Winnetou, Baumann und dessen Sohn Martin kommen zu spät, um eingreifen zu können. Die Geier haben es so aussehen lassen, als hätten Indianer die Farm überfallen. Baumann ist außer sich vor Schmerz und beschuldigt prompt den benachbarten Stamm der Schoschonen unter ihrem Häuptling Wokadeh, den Überfall begangen zu haben.

Kurze Zeit später treffen Besucher auf der zerstörten Farm ein: Annie, die ein Diamantenpaket zu ihrem Vater bringen will, sowie der berühmte Westmann Old Surehand und sein tölpelhafter Begleiter Old Wabble. Der Geier-Bandit Weller trifft, als Mormonenprediger verkleidet, ebenfalls auf der Farm ein und erfährt von den Diamanten, die Annie bei sich trägt. Als Old Surehand misstrauisch wird, gelingt ihm nur knapp die Flucht zu seiner Bande. Von seinem Anführer Preston wird er zu einem Treck Siedler geschickt und soll diesen in einen Hinterhalt locken.

Annie wird mittlerweile in das Versteck der Banditen entführt und Martin Baumann eilt ihr hinterher, um sie zu befreien. Als es brenzlig wird für Martin, kann Winnetou für die Flucht der beiden sorgen. Sie fliehen zum Siedlertreck, werden da aber von den Siedlern gefangen genommen, die auf die Einflüsterungen des Geier-Banditen Weller hören und glauben, Annie und Martin gehörten zu der Geier-Bande. Martin soll als Pferdedieb gehängt werden.

Old Surehand ist inzwischen dem rachsüchtigen Baumann Senior hinterhergeeilt, der den Hauptling der Schoschonen zur Rechenschaft ziehen wollte und von den Indianern gefangen genommen wurde. Old Surehand kann in einem Gottesurteil am Marterpfahl durch seine Schießkünste freikommen und überzeugt die Schoschonen, dass es sinnvoller ist, gegen die eigentlichen Urheber des Überfalls, die Geier-Bande, vorzugehen. Surehand reitet schon los, um dem Siedlertreck zu helfen. Er informiert die Siedler über den Hinterhalt und enttarnt Weller. Martin Baumann wird freigelassen. Weller sollte seinen Kumpanen ständig Bericht erstatten und Old Surehand zwingt ihn nun, die Banditen mit falschen Informationen zu versorgen. So können die Siedler den Ort und Zeitpunkt des Überfalls selbst festlegen.

Als der Treck "planmäßig" in den Hinterhalt gerät, ist er schon zu einer Wagenburg zusammengefahren und die Geier werden unter Gewehrfeuer genommen. Doch erst Winnetou und der eintreffende Stamm der Schoschonen können mit ihrer geballten Feuerkraft die Übermacht der Banditen überwinden.

weitere Filmdaten

Filmszene
  • Gesamtleitung Rialto Film: Horst Wendlandt
  • Gesamtleitung Jadran Film: Zvonko Kovacic

Verleihtitel im Ausland

Auf Filmplakaten im Ausland wurde der Film in mit den folgenden Titeln angekündigt:

  • Belgien: Parmi les Vautours / De Gang der Aasgieren
  • CSSR: Mezi Supy / Medzi Supmy
  • Dänemark: Winnetou og Vestens Sjakaler
  • Frankreich: Parmi les Vautours
  • Italien: La dove scende il sole
  • Jugoslawien: Med Jastrebi
  • Rumänien: Printre Vulturi
  • Spanien: Los Buitres
  • USA: Frontier Hellcat
  • Großbritannien: Among Vultures

Musik

Martin Böttcher komponierte wieder eine grandiose Filmuntermalung. Der Soundtrack erschien auf: Wilder Westen - Heißer Orient - Karl-May-Filmmusik 1936 - 1968 - Bear Family Records BCD 16413 HL - 8 CDs mit 192 Seiten Filmbuch.

Sonstiges

Im Drehbuch lautete der Titel noch "Winnetou und der Bärenjäger", erst später wurde der Film in "Unter Geiern" umbenannt. Außerdem sah das Drehbuch noch Hobble-Frank vor, der dann durch Old Wabble ersetzt wurde, sowie eine Schwester Wohkadehs, deren Part geschnitten wurde.

Es wurden zwei Fassungen in die Kinos gebracht, Vorspann mit weißer Schrift (kurze Fassung) und roter Schrift (längere Fassung).

Preise

Literatur

Weblinks