Ungarische Übersetzungen

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.
1896 erschien im Verlag Athaneum Die Sklavenkarawane - gekürzt - unter dem Titel A rabszolga-karaván in einer Übersetzung von Rikárd Arkövi.

1898 begann die erste Reihe im Verlag Stephaneum. Die Übersetzung stammte von Lajos Szekrényi. Ab 1906 veröffentliche dann wiederum Athaneum die bisher umfangreichste Reihe, die bis 1946 lief. Parellel dazu erschienen auch verschiedene Ausgaben kleinerer Verlage. So wurde 1921 der Text der Geographischen Predigten unter dem Titel Az ember és világa übersetzt.

1964 begann der Verlag Móra mit einer stark bearbeiteten Edition.

Literatur

Weblinks