Tuscarora

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuscarora
Elbsandsteingebirge.jpg

Amerikareise 1908

Die Tuscarora, eigentlich Skarohreh oder Skahrooreaaga ("Hanf-Sammler"), sind ein Indianer-Stamm von heute ca. 1.000 Angehörigen, die in drei Reservaten leben, nämlich in der Provinz Ontario in Kanada (Six Nations Reserve), im Bundesstaat New York in den USA (Tuscarora Indian Reservation, Niagara County) und in North Carolina.

Allgemeines

Ehemaliges Sprachgebiet der Tuscarora

Die Sprache der Tuscarora gehört zu den Irokesensprachen und ist heute nahezu ausgestorben. In North Carolina wird die Sprache in Schulen an Kinder weitergegeben.

Das ursprüngliche Siedlungsgebiet der Tuscarora befand sich vermutlich am Sankt-Lorenz-Strom, in der Nähe der anderen Völker des Irokesenbundes. Diese Region verließen sie jedoch in Richtung North Carolina. Sie kehrten 1722, nach dem verlorenen Tuscarora-Krieg, nach Norden zurück, wo sie von den Oneida und Cayuga als die sechste Nation in die Irokesen-Konföderation aufgenommen wurden. Seitdem spricht man von den Sechs Nationen anstelle der ursprünglich Fünf Nationen (Cayuga, Oneida, Seneca, Mohawk, Onondaga).

bei Karl May

Karl May bei den Tuscarora-Indianern

Auf ihrer Amerikareise 1908 besuchen Klara und Karl May vom Hotel Clifton House an den Niagara-Fällen aus auf einem Tagesausflug die bei Lewiston im Staat New York liegende "Tuscarora Indian Reservation".

... die einst die Herren dieser Gegend waren und heute friedlich und gutmütig wie Kinder in ihren stillen Reservationen hausen, Ackerbau und Viehzucht treibend ...[1]

Ein von Klara May aufgenommenes Foto zeigt Karl May mit dem Tuscarora-Landarbeiter Samuel Thompson und seinen Töchtern Minnie und Rebecca bei einem tipiähnlichen Rindenzelt stehend. Das "Zelt" war eigentlich nur ein einfacher Wetterschutz zur Aufbewahrung von Feldfrüchten. Von diesem Foto wurden Postkarten angefertigt, die die Mays nach ihrer Rückkehr von London und Radebeul aus verschickten.

Sonstiges

Der in James Fenimore Coopers Lederstrumpf-Erzählung Der Pfadfinder oder Das Binnenmeer (1841) sich "Pfeilspitze" nennende Indianer ist vom Stamme der Tuscarora.

Anmerkungen

  1. Klara May: Die Niagara-Fälle im Karl-May-Jahrbuch 1925, S. 94. In: Lothar und Bernhard Schmid (Hrsg.): In fernen Zonen – Karl Mays Weltreisen. Gesammelte Werke Bd. 82, Karl-May-Verlag, BambergRadebeul 1999, ISBN 3-7802-0082-1, S. 321.

Literatur

Weblinks