Tobias Preisegott Burton

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burton wird entlarvt
Werke mit
Tobias Preisegott Burton
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Geist des Llano estakado

Tobias Preisegott Burton (eigentlich Henry Fox alias Stealing-Fox/Weller) ist ein Verbrecher, der u.a. als Mormone auftritt. Dabei ist er in schwarzes Tuch gekleidet ... sehr schmal und engbrüstig, sein Gesicht hager und spitz. Burton trägt einen hohen "Chapeau claque" und eine Brille. Er versteht Deutsch. Als Stealing-Fox ist er ein berüchtiger Dieb: Wo er auftauchte, war kein Mensch seines Pferdes, seiner Biberfallen, überhaupt seines Eigentums sicher, und niemals gelang es, ihm das Handwerk zu legen, denn er entwickelte eine Schlauheit, welche geradezu ihresgleichen suchte. Er verschwand stets so schnell, wie er gekommen war.

Burton verübte auf Ben New-Moon einen Raubmordanschlag, bestahl unter dem Namen Weller den Bärenjäger Baumann und ist Anführer der "Geier" des Llano estakado. Seinen Kumpanen führt er eine Auswandererkarawane in die Hände, wie er es vor Jahren tat, als er zum Mörder an den Eltern von Bloody-Fox wurde.

Als Burton vor diesem flieht, bricht er sich durch einen Sturz vom Pferd den Hals.

Literatur

  • Bernhard Kosciuszko: Helden des Westens. Vorschläge zu einer Interpretation. Sonderheft der Karl-May-Gesellschaft Nr. 42/1983. (insb. IV. Biogramme: Das Personal der 'Helden des Westens') (Onlinefassung)

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.