Steamer (Scout)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit einem Dampfer fahren Old Death und der ich-Erzähler von Matagorda nach La Grange. Der Kapitän, der ebenso namenlos bleibt, wie sein Schiff, ist gutmütig, erfahren und couragiert.

Der Steamer war ein sehr flachgehendes Boot und ganz nach amerikanischer Manier gebaut.

Deas Deck der 1. Klasse ist mit einem Glasdach versehen. Es gibt eine Restauration an Bord, in der Flaschen ausgeschenkt werden.

Die Kabine des [Condukteur]]s war aus Eisenblech gefertigt, besaß ein kleines Fenster und befand sich am Radkasten.

Der Schornstein ...war oben mit eisernen Oesen versehen, durch welche Taue liefen, also eine wunderbar schöne und praktische Vorrichtung, um Jemanden aufzuhängen. Old Death und der Ich-Erzähler entgehen diesem Schicksal, da der Kapitän einen Unfall vortäuscht und das Schiff auf eien Sandbank laufen lässt.

Nachdem die Schurken durch diesen Trick das Schiff verlassen haben, setzt es seine Fahrt fort.

Das seicht gehende, unten breit und sehr stark gebaute Fahrzeug hatte nicht den mindesten Schaden gelitten, und gehorchte willig dem Drucke der Räder.