Sperrsatz

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Sperrsatz oder Sperren bezeichnet man in der Typografie eine Schriftauszeichnung zur Hervorhebung von Textteilen durch Einfügen von kleinen Abständen (Spatien) zwischen den einzelnen Buchstaben.

Regeln für den Sperrsatz

  • Leerzeichen vor und nach dem gesperrten Text werden mit gesperrt, Satzzeichen (außer Punkt und Anführungszeichen) ebenfalls.

Beispiel: Dies ist f a l s c h gesperrt, so ist es   r i c h t i g.

  • Zahlen werden nicht gesperrt.

Besonderheiten beim Sperrsatz von gebrochenen Schriften:

  • die Zwangsligaturen (ch, ck, tz und ß) dürfen nicht aufgelöst werden:
Sperrsatz bei Fraktur.


Weblinks