Sila Sahin

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Sıla Şahin-Radlinger (* 3. Dezember 1985 in Berlin) ist eine deutsche, türkischstämmige Schauspielerin.

Leben

Parallel zu einer Kosmetikerinausbildung besuchte Sahin die Schauspielschule Charlottenburg. Außerdem nahm sie Unterricht in Ballet und Gesang und arbeitete als Model und Moderatorin.

Bundesweit bekannt wurde Sila Sahin durch ihre Hauptrolle in der RTL-Soap „Gute Zeiten – schlechte Zeiten“ von 2009 bis 2014, spielte allerdings auch in anderen Serien und Filmen. 2013 belegte sie bei der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ mit ihrem Partner Christian Polanc den 2. Platz.

Sila Sahin und Karl May

Bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg war sie in der Saison 2017 im Stück "Old Surehand" als Gaststar in der Rolle der jungen Comanchin Lea-tshina zu sehen.

Literatur

  • Programmheft der Karl-May-Spiele Bad Segeberg 2017

Weblinks