Rudolph Samuel Böhringer

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolph Samuel Böhringer (* 1828 in Dresden; † 1902) war Seminarlehrer am Plauener Lehrerseminar.

Im April 1861 verließ er Plauen und ging als Musikdirektor und Oberlehrer an die Landesschule Grimma.

Karl Rudert, ein ehemaliger Schüler, schrieb über ihn:

... Rudolph Samuel Böhringer, ein gediegener und mit liebenswürdigen Charaktereigenschaften ausgestatteter junger Mann, steckte, besonders den älteren Schülern gegenüber, weniger den Vorgesetzten heraus, sondern verkehrte mit ihnen wie mit jüngeren Freunden, ohne sich aber nur im geringsten etwas von seinem Ansehen zu vergeben.[1]

Böhringer unterrichtete Karl May in den Fächern Klavierspiel, Schreiben und Turnen.

Anmerkungen

  1. Aus der Vergangenheit. In: Plauener Seminarbote, 2. Jg. Nr. 4, Juli 1910, S. 4.

Literatur