Reproduktion

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die detailgetreue Kopie einer Vorlage wird Reproduktion genannt. Den Vorgang des Kopierens selbst nennt man ebenfalls Reproduktion.

In der Photographie gibt es für das Reproduzieren ein eigenes Berufsbild, den Repro-Photographen, dessen Arbeit vor allem der Reproduktion und Aufbereitung für den Druck dienen. Auch die von der Karl-May-Gesellschaft zur Verfügung gestellten Reprints sind Reproduktionen.

Karl May selbst erwähnt in Winnetou IV Reproduktionen, die seine Frau Klara hergestellt hatte:

Um die Deckelbilder vorzeigen zu können, machte sie sich von den Originalen derselben photographische Kopien im Großformat, die ihr sehr gut gelangen, denn das Herzle versteht das Photographieren viel, viel besser als ich. Am besten gelang ihr der Sascha Schneidersche zum Himmel aufstrebende Winnetou. Von demselben Künstler besitze ich auch zwei prächtige, ergreifende Porträts von Abu Kital, dem Gewaltmenschen, und Marah Durimeh, der Menschheitsseele.

Am Mount Winnetou angekommen bei „Tatellah-Satah, dem Bewahrer der großen Medizin“, „dem größten Medizinmann aller roten Völker“, macht das „Herzle“ auch noch ein Photo von diesem und am Ende des Buches werden nach dem Sieg über die und der Rettung der Feinde die Dia-Reproduktionen der Bilder von Winnetou in der Mitte und Marah Durimeh und Tatellah-Satah zu seinen Seiten auf den Schleierfall projeziert um so den Unterschied zwischen der rein materiellen Winnetou-Skulptur und dem rein ideellen Winnetou-Bildnis aus dessen Testament auch visuell darzustellen.