Ponitz

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ponitz ist ein kleiner Ort im thüringischen Landkreis Altenburger Land, etwa 2 km nordwestlich von Meerane.

Karl May in Ponitz

Karl May fahndete dort am 10. April 1869 als "Mitglied der geheimen Polizei" beim Seilermeister August Krause nach Falschgeld, beschlagnahmte 30 Taler und verhaftete den angeblichen Übeltäter. Er behauptete, ihn nach Crimmitschau bringen zu wollen - versuchte aber, sich unterwegs heimlich zu verdrücken. Krause schöpfte Verdacht und verfolgte May, der - unter Zurücklassung der Beute - gerade noch entkommen konnte. Ein von May verlorenes Kartonstück mit der Aufschrift "Julius Metzner, Oberlungwitz" führt die Behörde auf seine Spur.

Vom 31. März bis zum 16. Mai 2012 fand im Renaissanceschloss Ponitz eine Karl-May-Ausstellung statt.