Osage-nook

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osage-nook
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Der Schatz im Silbersee

Karte der Handlungsorte in 'Der Schatz im Silbersee'

Der Osage-nook ist ein in der Jugenderzählung Der Schatz im Silbersee vorkommender Handlungsort in Kansas.

Lage und Beschaffenheit

Der Osage-nook befindet sich inmitten der 'Rolling Prairie' im Süden von Kansas. Von hier bis zu Butlers Farm sind gute sechs Stunden zu reiten. In der Sprache der Osagen wird der Ort 'Ecke des Mordes' genannt, weil dort im Wäldchen, das eine Ecke bzw. einen Winkel bildet, vor Zeiten einer ihrer berühmten Häuptlinge hinterlistig ermordet worden war.

Um den Wald vollständig zu durchreiten, wird ein Ritt von einer Viertelstunde benötigt.

Handlung am Osage-nook

Humply-Bill und der Gunstick-Uncle haben sich soeben mit dem schottischen Lord Castlepool zudammengeschlossen und begegnen nun dem Osagenhäuptling Menaka Schecha (Große Sonne). Dieser berichtet, dass er sich mit einem Dutzend Krieger zum Osage-nook begeben habe, um ihres Häuptlings zu gedenken. Dabei seien sie von einer großen Anzahl Tramps überfallen worden. Acht von den Indianern seien getötet, der Rest gefangen genommen worden. Nur er, Menaka Schecha, habe schließlich fliehen können.

Alle vier brechen zur Befreiung der Osagen auf. Sie reiten einen Bogen und nähern sich dem Osage-nook von Osten. Dort lagern rund 400 Tramps, darunter der rothaarige Cornel Brinkley. Humply-Bill belauscht diesen und erfährt vom Überfall auf Butlers Farm. Meneka Schecha befreit die übrigen Osagen, woraufhin sie sich auf den Weg zu Butlers Farm machen, um die Bewohner zu warnen.

Später, nach den Geschehnissen auf Butlers Farm fliehen die Tramps erneut zum Osage-nook, um von hier weiter zum Eagle-tail zu reiten. Old Firehand sowie weitere berühmte Westmänner wie Tante Droll, der Schwarze Tom, Humply-Bill, Gunstick-Uncle, Lord Castlepool und zwanzig Rafters folgen ihnen kurz darauf nach.