Mythos Winnetou

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Mythos Winnetou ist der Titel einer ca. einstündigen TV-Dokumentation über Karl May, die Karl-May-Filme und die Geschichte des Wilden Westens, die im Rahmen der "Winnetou"-Neuproduktion von RTL ausgestrahlt wurde.

Eingebettet sind Interviews und Statements verschiedener Beteiligter der alten und der neuen Produktionen sowie für den may-biografischen Teil Thomas Kramer und Robin Leipold. Moderiert wurde die Dokumentation von Schauspieler Mario Adorf.

Inhalt

In den 1960er Jahren kam in Deutschland keiner an Winnetou vorbei. Ob 'Der Schatz im Silbersee' oder die 'Winnetou' - Trilogie mit Pierre Brice und Lex Barker - alle wollten sie sehen: den edlen Wilden aus dem fernen Westen und seinen ebenso edlen Freund. Ein Millionenpublikum strömte damals in die Kinos. Jetzt - mehr als 50 Jahre später - lässt RTL den Mythos Winnetou neu aufleben. Anders als in den Kultfilmen legen die Macher des großen Dreiteilers viel Wert auf Authentizität. Was steckt hinter dem Mythos? Was sind die historisch nachweisbaren Fakten? Diesen Fragen geht die infoNetwork Dokumentation 'Mythos Winnetou' ausführlich nach. Winnetou kennt jeder: er ist der Indianer schlechthin - ein Mythos. Die Karl-May-Schmöker erreichten Rekordauflagen und werden seit Generationen nicht nur von Jugendlichen verschlungen. Die Geschichten von Indianern gegen Cowboys begeistern auch heute noch Klein und Groß. Anhand des großen RTL-Winnetou-Dreiteilers geht die Dokumentation 'Mythos Winnetou' dem Thema auf den Grund. Wer war Karl May? Haben die Indianer wirklich Menschen skalpiert? Gab es tatsächlich einen Indianer-Anführer à la Winnetou? Kaum eine andere Gestalt der deutschen Literatur ist so populär wie der großmütige Apache. Doch warum konnte diese Figur ausgerechnet hier in Deutschland so populär werden? In den 1960er Jahren standen berühmte deutsche und internationale Filmstars Schlange für eine Rolle in einem der über 20 Kino- und Fernsehfilme. Die Winnetou-Darsteller Pierre Brice in der damaligen Bundesrepublik und Gojko Mitic in der DDR hatten den Kultstatus von Popstars. Auch die Jugendzeitschrift Bravo hat Winnetou ihren Durchbruch zu verdanken. In 'Mythos Winnetou' kommen auch prominente Darsteller der neuen und alten Filme zu Wort und erzählen von ihren 'Winnetou-Erlebnissen'. Die Macher treffen auf Fans, die mit den Helden der Geschichten ihr ganzes Leben verbinden. Ob als Spielfigur, in Büchern oder in Filmen, der Hype um Winnetou und Old Shatterhand bleibt. Nach wie vor beliebt sind auch die Besuche von Karl-May-Spielen wie in Bad Segeberg und Elspe. Auch das Karl-May-Museum in Radebeul bei Dresden ist der Renner...