Mohammed es Sadok

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mohammed es Sadok

Muhammad III. al-Husain (* 1814; † 28. Oktober 1882) war Bey von Tunis.

Leben und Werk

Tunis 1888

Obwohl der "Fundamental-Akt" unter seinem Vorgänger Muhammad II. al-Husain (1855-1859) auf heftigen Widerstand gestoßen war, erneuerte Muhammad III. 1861 diesen, indem er die erste arabische Verfassung erließ. Diese trat allerdings nicht in Kraft und wurde nach dem Ausbruch von Aufständen gegen die Einführung einer Geldsteuer 1864 suspendiert. Trotz guter Reformvorhaben Muhammad III. reichte die Wirtschaftskraft des Landes letztendlich nicht aus um diese auch umzusetzen. Eine grundlegende Belebung der Wirtschaft gegenüber der europäischen Konkurrenz gelang nicht. Vielmehr stieg die Staatsverschuldung so stark an, dass Tunesien 1869 unter die Finanzkontrolle von Frankreich, Britannien und Italien kam.

In der Folgezeit versuchte General Cheir ad-Din at-Tunusi als Großwesir (1873-1877) die Verwaltung zu reorganisieren und die Korruption zu bekämpfen. Daher wurden moderne Schulen errichtet, um Leute für einen neuen effizienten Verwaltungsapparat ausbilden zu können. Als sich at-Tunusi wieder verstärkt an das Osmanische Reich anlehnte, um die Unabhängigkeit Tunesiens zu behaupten, wurde er zur Abdankung gezwungen. Nun musste Muhammad III. im Vertrag von Bardo (1881) und von Qasr Said (1883) das französische Protektorat über Tunesien anerkennen, nachdem das Land von französischen Truppen besetzt worden war.

bei Karl May

Werke mit
Mohammed es Sadok
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Deutsche Herzen - Deutsche Helden
Der Krumir (nur erwähnt)
Satan und Ischariot II (nur erwähnt)

Mohammed es Sadok Pascha oder Mohammed es Sadak Pascha ist der Bei von Tunis und der Dienstherr des Herrn der Heerscharen, Krüger-Bei.

In Deutsche Herzen - Deutsche Helden planen Ibrahim Pascha und der Derwisch Osman einen Sprengstoffanschlag auf ihn, der durch Lord Eagle-nest und Oskar Steinbach vereitelt werden kann.

Sonstiges

Im Rahmen der "Frühreisen-Legende" wurden drei tunesische Münzen aus der Regierungszeit Mohammed es Sadoks, die 1865 bei Karl May gefunden worden sein sollen, als "Beweis" dafür angesehen, dass May tatsächlich zuvor in Tunesien gewesen sein muss.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.

Weblinks