Malerische Länder- und Völkerkunde

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseite einer späteren Auflage

Die Malerische Länder- und Völkerkunde von W. F. A. Zimmermann war eine wichtige Quelle Karl Mays.

Es erschien 1861 als 4. Band der Reihe Der Erdball und seine Naturwunder. Populäres Handbuch der Physischen Geographie. "W. F. A. Zimmermann" ist ein Pseudonym von Carl Gottfried Wilhelm Vollmer (* 1797; † 1864).

1910 publizierte Ansgar Pöllmann im zweiten Februarheft der Halbmonatsschrift für schöne Literatur Über den Wassern einen seiner gegen May gerichteten Artikel mit dem Titel Ein literarischer Dieb, bei dem er Malerische Länder- und Völkerkunde als Quelle Mays identifiziert. (Allerdings zitiert er aus einem späteren, aber textidentischem Separatdruck.)

Der Abschnitt über die nordamerikanischen Indianer diente u. a. als Vorlage für Formulierungen in Deadly dust und der Winnetou-Trilogie.

Das Buch ist in Karl Mays Bibliothek nicht nachweisbar.

Literatur