Lichte Höhen (GW49)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das aktuelle Titelbild

Lichte Höhen. Lyrik und Drama von Karl May (ISBN 978-3-7802-0049-5) ist der 49. Band der Reihe Karl May's Gesammelte Werke des Karl-May-Verlags (KMV). Bis 1922 trug der Band den Titel Himmelsgedanken.

Textgeschichte

1918 erschienen die übernommenen Himmelsgedanken-Buchblocks aus dem Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld als Band 49 in der Reihenausstattung der Gesammelten Werke.

1921 wurde der Band – immer noch unter dem Titel Himmelsgedanken – um das Drama Babel und Bibel ergänzt. 1922 erschien eine zweite, unveränderte Auflage davon, die letzte vor dem Zweiten Weltkrieg.

Mehrere Jahre lang wurde dann eine erweiterte Ausgabe vorbereitet und beworben, aber erst 1956 erschien der Band unter dem Titel Lichte Höhen. Aus Karl May's Nachlaß im Ustad-Verlag unter Regie von Roland Schmid. Im Karl-May-Verlag wurde dieser Band bis 1997 unverändert nachgedruckt. Er beinhaltete in bearbeiteter Form folgende Texte:

1998 erschien eine umstrukturierte Neuauflage, die folgende originalgetreuen Texte (in neuer Rechtschreibung) enthält:

Weiterhin enthält der Band einen umfangreichen von Christoph F. Lorenz mit dem Titel Vorwort. Wege zum Gipfel? Karl May als Lyriker, Dramatiker und Essayist.[1]

Deckelbild

Die Bamberger Deckelbilder stammen von Carl Lindeberg und Carl-Heinz Dömken.

Anmerkungen

  1. Hermesmeier/Schmatz: Entstehung und Ausbau der Gesammelten Werke, S. 426–428.

Literatur

Weblinks