Komitee zur Errichtung eines Winnetou-Denkmals

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Komitee zur Errichtung eines Winnetou-Denkmals
im Werk Karl Mays
KM 19060520 klein.jpg

Winnetou IV


wichtige Mitglieder

Simon Bell
Antonius Paper
William Evening
Edward Summer
Old Surehand


Das Komitee führt die Aufsicht über den Bau des Winnetou-Denkmals. Sie schreiben den Ich-Erzähler, Karl May / Old Shatterhand und informieren ihn über ihre Absicht, ein Denkmal zu errichten und Mitte September eine Veranstaltungsreihe durchzuführen. Unterzeichnet ist diese "Einladung" von:

Simon Bell (Tscho-lo-let),
Professor der Philosophie, als Vorsitzender.
Edward Summer (Ti-iskama),
Professor der Klassikal-Philologie,
als Stellvertreter des Vorsitzenden.
William Evening (Pe-widah),
Agent, als Schriftführer.
Antonius Paper (Okih-tschin-tscha),
Bankier, als Kassierer.
Old Surehand,
Partikulier, als Direktor.

Deutung

Verschiedene literaturwissenschaftliche Untersuchungen lassen den Schluss zu, dass alle Mitglieder des Komitees mit ziemlicher Sicherheit Projektionen realer Feinde Karl Mays sind. (siehe dazu die Figuren-Einzelartikel bzw. die dort verlinkte Literatur).

Für Ekkehard Koch wird aus dem Komitee die abendländisch-christliche Geisteshaltung, die vor allem von der Jagd nach Profit getragen ist.[1]

Anmerkungen

  1. Koch: Winnetou Band IV 2. Teil, S. 272

Literatur