Karl May in Leipzig (Zeitschrift)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
einige Hefte der Reihe

Karl May in Leipzig ist eine Publikation aus dem Freundeskreis Karl May Leipzig e.V.. Sie hat die ISSN 2568-2946.

Die erste Zeitung erschien im Mai 1990.

Ab Nummer 60 (März 2005) wurde die Zeitung mit dem zweiten Publikationsorgan des Vereins, dem Karl-May-Panorama, zusammengelegt. Das Panorama – Nachfolger der seit Gründung des Vereins bestehenden Infoblätter – erschien bis dahin zehn Mal im Jahr.

Die vereinigte Zeitschrift unter dem Titel Karl May in Leipzig – Panorama des Freundeskreises erschien vier Mal im Jahr, hatte DIN A4-Format und war durchschnittlich 28 Seiten stark. Ab Nummer 101 gibt es keinen Panorama-Teil mehr und der Umfang wurde zunächst auf 12 Seiten verkleinert, stieg aber inzwischen (Stand 2016) wieder auf 24-28 Seiten an.

Die Redaktion bestand die letzten Jahre aus Christian Heermann, Hans Buchwitz und Jenny Florstedt, bei Nummer 101 aus Jörg-Michael Bönisch und Christian Heermann, seit der 102 aus Jenny Florstedt und Martin Schulz.

Sonderhefte

Es gibt insgesamt fünf Sonderhefte:

  1. Sonderheft 1 mit Vorträgen der Vereinsmitglieder aus dem Wissenschaftlichen Symposium 1992 in Hohenstein-Ernstthal
  2. Sonderheft 2 enthält Wolfgang Hammer: Das Rätsel der Old-Surehand-Trilogie (1998)
  3. Sonderheft 3 enthält Cornelia Lindig: Wer meuchelte Old Surehand? (2001)
  4. Sonderheft 4 enthält verschiedene Beiträge der letzte Ausgaben zu "Werbezwecken" (2015)
  5. Sonderheft 5 enthält verschiedene Beiträge der letzten Ausgaben zu "Werbezwecken" (2017)

Weblinks