Karl-May-Studien Band 3

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der von Dieter Sudhoff und Hartmut Vollmer herausgegebene Band Karl Mays "Old Surehand" ist der dritte der Karl-May-Studien. Er erschien 1995 im Igel Verlag.

Inhalt

  • Lorenz Krapp: Das sittliche Ideal bei Karl May
  • Hansotto Hatzig: Liebe und Versöhnung oder Das Programm Albert Schweitzers. Träume von einer Erlösung
  • Eckehard Koch: "...einer der gefährlichsten Winkel des fernen Westens..." Zum zeitgeschichtlichen Hintergrund der 'Old-Surehand'-Erzählung
  • Walther Ilmer: Mit un-sicherer Hand zum sicheren Sieg. Karl Mays 'Old Surehand' als Werk der Kontraste
  • Harald Fricke: Karl May und die literarische Romantik
  • Jürgen Hahn: "an den sorgfältig ausgesuchten Orten". 'Andeutungen über Landschaftsgärtnerei' in Karl Mays Romantrilogie 'Old Surehand'. Ein Versuch über das allegorische Wesen hortologischer "Raumbilder"
  • Christoph F. Lorenz: Vom 'Self-man' zum 'Helden des Westens'. Zur Abenteuerkonzeption und Integration früher Erzähltexte in Karl Mays 'Old Surehand II'.
  • Hartmut Vollmer: Die Schrecken des 'Alten': Old Wabble. Betrachtung einer literarischen Figur Karl Mays
  • Joachim Biermann: Die Spur führt in die Vergangenheit. Überlegungen zur Thematik der Identitätssuche in Karl Mays 'Old Surehand'.
  • Walter Olma: Schuld, Sühne, Vergebung in Karl Mays 'Old Surehand'.