Karl-May-Jahrbuch 1934

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Karl-May-Jahrbuch 1934 erschien erst 2008 im Karl-May-Verlag. Herausgeber waren Wolfgang Hermesmeier und Stefan Schmatz.

Deckelbild

Inhalt

  • Wolfgang Hermesmeier/Stefan Schmatz: Das siebzehnte Jahr.
  • Lorenz Krapp: An Karl May. Zum Pfingstmorgen 1909.
  • Lorenz Krapp: Der Ruf in die Weite. Zur geschichtlichen Stellung des Lebenswerks Karl Mays.
  • Kurt Rietzsch: Schurkengestalten bei Karl May.
  • Konrad Guenther: Karl May und die Bäume.
  • Hanns Graefe: Die Geschichte von den beiden Senfindianern.
  • Gottfried Schwarz: Defoe und Karl May.
  • Fritz Prüfer: Gleichlauferzählungen.
  • Heinz Grill: Smihk und das Karlinchen.
  • Otto Eicke: Ausklang.
  • Konrad Guenther: Das Schiff der Wüste.
  • Alfred Biedermann: Der Koran.
  • Franz Kandolf: Kreuz und quer durch den Balkan.
  • Franz Babinger: Karl Mays Spuren in Südosteuropa.
  • Jonny Behm: Auf Karl Mays Spuren im Balkan.
  • Fritz Jäger: Der nordamerikanische Indianer einst und heute.
  • Hanns Graefe: Über Kultureinflüsse zwischen Amerika und der Südsee.
  • Klara May: Das Schwefelbad in Grünthal. Eine Episode aus dem Leben Karl Mays.
  • Franz Jobst: Begegnung mit Karl May.
  • Klara Werner: An Karl May.
  • Karl Hans Strobl: Karl May und die deutsche Seele.
  • Otto Eicke: Karl May als Verkünder neuzeitlicher Geschichtswissenschaft.
  • Theodor Ruckdeschel: Fünf Jahre Karl-May-Museum.
  • Gustav Simon: Im Bann des roten Mannes.
  • Wolfgang Hermesmeier/Stefan Schmatz: Ein Raubdruck ohne Publikum? Neues vom "Vater des Säbels".
  • Fritz Prüfer: Karl-May-Landkarten.
  • Franz Kandolf: Vom Teppichweber und seinen Werken.
  • E. A. Schmid: Alltag und Phantasie.
  • Richard Eckenroth: "Das Waldröschen" – Ein Stück Jugend und ein Besuch in Hohenstein-Ernstthal.
  • Artur Buchenau: Woran es liegt. Eine Jubiläumsbetrachtung.
  • Otto Eicke: "Denn wer den Besten seiner Zeit genug getan ..."
  • Bernhard Scheer: Karl May und die deutschen Jungen.
  • Horst Damm: Titelreise durch Karl Mays Werke.
  • Karl May: Liebeslied-Recept.
  • Werner Legère: Hadschi Halef Omar verteidigt seinen Sihdi.
  • Fritz Prüfer: Rosinen.
  • Karl May: Wandergrüße.
  • Hayno Focken: Frau Klara May zum 4. Juli 1934.
  • Otto Eicke: Klara May 70jährig.
  • Karl May: Gebet eines Advocaten/Meine einstige Grabschrift.