Karl-May-Haus Information Nummer 19

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nummer 19 der Karl-May-Haus Information erschien am 22. September 2005.

Inhalt

  • Christian Heermann: Farbe [Editorial] (S. 3).
  • Gerhard Klußmeier: "... zu der mir eine alte Beschreibung von Indien den Anlass gab." Quellenwerke zu Karl Mays "Winnetou" und ihre Autoren (S. 4–15).
  • Christian Heermann: Blicke über Ländergrenzen (7): Mission San Xavier Del Bac, San Xavier Road, San Xavier Indian Reservation, AZ (S. 16–20).
  • Hans-Dieter Steinmetz: Franz Langer – reale Person und May-Pseudonym (S. 21).
  • Karl May [Oberlehrer Franz Langer]: Die Schund- und Giftliteratur und Karl May, ihr unerbittlicher Gegner [Reprint des Erstdruckes in "Mährischer Volksbote" (1909)] (S. 22–27).
  • Hainer Plaul: Karl Mays "Waldröschen" in Spanisch entdeckt I. Eine Vorbemerkung (S. 28–29).
  • Klaus-Peter Heuer: Karl Mays "Waldröschen" in Spanisch entdeckt II. Das Waldflorchen von Fontainebleau (S. 29–37).
  • Christina Alschner: Karl Mays frühkindliches Augenleiden (S. 38–44).
  • Hainer Plaul: Die Sache mit der Uhr. Zwei Ergänzungen zu Karl Mays erstem Kriminaldelikt (S. 44–49).
  • Hainer Plaul: Gottfried Dexelius: Historischer Lust=Garten. Über eine Neuerwerbung des Karl-May-Hauses (S. 49–51).
  • Meredith McClain/Andreas Barth: Der bezaubernde Mythos der Wüste. Europäische Faszination für den Llano Estacado (S. 51–59).
  • Andreas Barth: Von Deutschen im Llano Estacado. Die beinahe abenteuerliche Reise einer Ausstellung (S. 59–65).
  • Helmut Erfurth: Die Karl-May-Straße in Dessau (S. 65–66).
  • Christian Heermann: Von Indonesien nach Leipzig. Bachelor-Arbeit über Karl May (S. 66–68).
  • Kerstin Orantek: Ernstthaler Capriccio. Karl Mays Geburtsstadt feiert ihr 325-jähriges Bestehen (S. 69–73).
  • Willi Olbrich [alias Karl May]: Wer hat mir meinen sächsischen Dialekt gestohlen? Eine (fast) wahre Geschichte, vorgetragen auf der Stadtratssitzung am 7. Juni 2005 in Ernstthal (S. 73–74).
  • André Neubert: Schön – Schöner – Literatur in Zinn: Karl May und seine Werke (S. 74–76).
  • Christian Heermann: Neues Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates: Kerstin Orantek (S. 76).
  • Neues um das Karl-May-Haus (S. 76–77).