Julius von Wickede

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Julius von Wickede (* 11. Juli 1819 in Schwerin; † 22. März 1896 in Schwerin) war ein deutscher (Militär-)Schriftsteller.

Leben und Werk

Biographisches

Julius von Wickede war früher österreichischer Offizier, nahm in der französischen Fremdenlegion an dem Feldzug in Algier und dann als Volontair am Badenschen Feldzug teil. Er war Adjutant Willisens während der Schleswigschen Feldzüge 1848 und 1849 und ging 1853 im Auftrag Österreichs in das Osmanische Reich, um die dortigen militärischen Zustände kennen zu lernen.

1864, 1866 und 1870 war er Hauptkorrespondent der Kölnischen Zeitung im preußischen Hauptquartier.

Bibliographisches

  • Aus dem Leben eines Touristen. Altona 1852.
  • Die französische Armee in ihrem Verhältniß zu dem Kaiser Ludwig Napoleon und den deutschen Heerestheilen. Leipzig 1853.
  • Bilder aus dem Kriegsleben. Stuttgart 1853.
  • Preußische Husarengeschichten 2 Bände. Leipzig 1853.
  • Aus dem Süden. 1853.
  • Ein Soldatenleben. 3 Teile. Stuttgart 1853 f.
  • Die militärischen Kräfte Deutschlands und ihre Fortschritte in der neueren Zeit. Stuttgart 1855.
  • Der Sohn des Regiments (österreichische Soldatengeschichte). Stuttgart 1855.
  • Erzählungen eines österreichischen Veteranen. Stuttgart 1855.
  • Vergleichung der östereichischen, preußischen, englischen und französischen Landarmee. Stuttgart 1856.
  • Die Rechte und Pflichten des Offiziers. Stuttgart 1857.
  • Die Soldaten Friedrichs des Großen. 3 Bände. Leipzig 1857.
  • Memoiren eines Legitimisten von 1770–1830. 3 Bände. Potsdam 1858.
  • Ein deutsches Reiterleben. 3 Bände. Berlin 1861.
  • Der lange Isaak (historischer Roman). 3 Bände. Leipzig 1863.
  • Kriegsbilder des Jahres 1870. Hannover 1871.
  • Geschichte der Kriege Frankreichs gegen Deutschland. 3 Bände. 1874.

Julius von Wickede und Karl May

Sein Text Der Vampyr. Eine Reiseerinnerung aus Bosnien (erschienen in Aus allen Welttheilen (6. Jahrgang 1875, S. 368) war eine mögliche Vorlage für Karl Mays Vampyr-Abenteuer (6. Kapitel in In den Schluchten des Balkan).

Weblinks