John Helmers

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
John Helmers
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Geist des Llano estakado
Old Surehand I

John Helmers ist ein älterer, bärtiger Mann, ehemaliger deutscher Oberförster, verheiratet mit Barbara, genannt "Bärbchen".

im Buch

Er hat in Tharandt Forstwirtschaft studiert. Nach einer unerfreulichen Auseinandersetzung mit seinem Dienstherren erhielt er von diesem ein so schlechtes Zeugnis, dass er sich zur Auswanderung gezwungen sah. Er lebt seit mindestens zwanzig Jahren in Texas.

Er war von hoher, derber Gestalt, wetterhart im Gesicht, welches ein dichter Vollbart umrahmte, ein echter Westmann, dessen Händen es anzusehen war, daß sie wenig geruht, aber viel geschafft und gearbeitet hatten.[1]

Bloody-Fox urteilt über ihn:

"Er hat ein sehr scharfes Auge für jede Schuftigkeit und hält sehr streng auf ein reines Haus."[2]

Zu Beginn der Geschichte Der Geist des Llano estakado führt er am Rande des Llano estakado eine Farm und ein gastliches Haus mit Store, genannt "Helmers Home", in dem allerlei bekannte und auch weniger bekannte Westmänner einkehren.

Jahre vor Einsetzen der erzählten Ereignisse fand er im Llano einen blutüberströmten Jungen, den verletzten Bloody-Fox, nahm ihn bei sich auf, pflegte ihn gesund und zog ihn wie einen Sohn auf.

Da Helmers sein Heim nicht verlässt, spielt er im Laufe der Ereignisse praktisch nur die Rolle eines Zuschauers und Kommentators.

im Hörspiel

Anmerkungen

  1. Karl May: Der Geist der Llano estakata, S. 290 (Zeitschriftenfassung).
  2. Karl May: Der Geist des Llano estakata, S. 2305 (Zeitschriftenfassung).

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.

Weblinks