Jettatore

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Jettatore (Aussprache: iettatore) ist nach neapolitanischem und sizilianischem Volksglauben ein Mensch, der Unglück bringt, ohne selbst zwangsläufig böse zu sein. Ihm wird nachgesagt, den "Bösen Blick" zu besitzen. Die Gabe selbst heißt "Jettatura".

Jettatori und Jettatrici stammen nach dem Volksglauben stets aus der bourgeoisen Schicht, sie sind Intellektuelle, Anwälte, Ärzte etc. In ihrer Weltanschauung verbinden sie Aufgeklärtheit mit Aberglauben. Angeblich kann man sie auch am Ausshen erkennen.

Gegen die unheilvolle Macht der Jettatori nützen harte, spitze, gerade Gegenstände.

Jettatore und Karl May[Bearbeiten]

In Durch das Land der Skipetaren macht sich Kara Ben Nemsi den Aberglauben zunutze:

Wir waren einem Arbeiter begegnet, welcher böse, triefende Augen hatte, und ich war dadurch unwillkürlich an den Umstand erinnert worden, daß die Orientalen alle den Aberglauben hegen, es gebe einen >bösen Blick<. Die Italiener nennen das bekanntlich Jettatura.
Sieht Einer, welcher mit dem bösen Blick behaftet ist, den Andern nur scharf an, so hat dieser alles mögliche Schlimme zu erwarten. Ein Mensch, welcher ganz zufälliger Weise einen scharfen, stechenden Blick besitzt, kommt leicht in den Verdacht, ein Jettatore zu sein, und wird sodann von Jedermann gemieden.
Um Kinder gegen den bösen Blick zu schützen, bindet man ihnen rothe Bänder um den Hals oder hängt ihnen ein Stückchen Koralle um denselben, welches die Form einer Hand besitzt.
Erwachsene kennen nur ein einziges Mittel, sich vor den Folgen des bösen Blickes zu schützen. Dasselbe besteht darin, daß man die ausgespreizten Finger der erhobenen Hand dem Betreffenden entgegen hält. Wer das thut und sich dann schnell entfernt, bleibt vor den schlimmen Folgen der Jettatura bewahrt.[1]

Kara Ben Nemsi täuscht vor, "Kem bakysch", den "bösen Blick", zu haben und entledigt sich so eines unzuverlässigen Begleiters.

Im Roman Die Liebe des Ulanen hat Oberst de Rallion fascinirende, gelbgrüne, giftige Auge. Er hatte den höllischen Blick, den die Italiener Jettatura nennen, und von welchem sie meinen, daß Jeder, auf dem er haftet, unwiderruflich dem Unglück verfallen sei.

In dem Fragment Ulane und Zouave ist auch Elma von Flakehpa-Ociului offenkundig ein Jettatore.

Es lag ein Magnetismus in ihnen [= den Augen], welcher keinen Widerstand fand. Solche Augen sind gefährlich. Sie ziehen an; sie reißen hin, sie verführen und überwältigen. Ihre Macht ist bethörend und berückend; sie kann gefährlich werden.
Der Italiener hat ein Wort, mit welchem er die fascinirende Macht solcher Augen bezeichnet, das Wort Jettatura. Elma war eine Jettaturia; das sagte sich ein Jeder, welcher einen bewußten Blick von ihr empfing. Das sagte sie sich aber selbst auch. Sie hatte die Macht ihres Blickes studirt und sie verstand, dieselbe anzuwenden.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Karl May: Durch das Land der Skipetaren, in: Deutscher Hausschatz.

Weblinks[Bearbeiten]