Henri van de Velde

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henri van de Velde (* 14. Januar 1896 in Amsterdam; † 20. März 1969 in Abcoude) war ein niederländischer Maler, Illustrator, Zeichner und Lithograf.

Van de Velde war ein Schüler von H. M. Krabbé und Prof. Dörmer in München, er studierte in Paris und Florenz und wohnte und arbeitete in Amsterdam, Laren, Blaricum, Florenz, Vreeland und Abcounde.

Henri van de Velde und Karl May

Henri van de Velde schuf vier Umschlagbilder und zwölf Schwarz-weiß-Illustrationen für die niederländische Karl-May-Ausgabe, die ab 1920 bei Schoonderbeck erschien.

Literatur

Informationen über Illustratoren und Illustrationen zu Karl Mays Werken finden Sie im Sonderband zu den Gesammelten Werken Traumwelten (Band 2) von Wolfgang Hermesmeier und Stefan Schmatz.

Weblinks