Hellmut Lange

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hellmut Lange

Hellmut Lange (* 19. Januar 1923 in Berlin; † 13. Januar 2011 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben

Hellmut Lange sprach bereits als Jugendlicher Kinderrollen beim Berliner Funk. Von 1946 bis 1948 absolvierte er eine Schauspielausbildung in Hannover. 1948 folgte das erste Bühnenengagement in München.

1958 gab er sein Spielfilmdebüt und wurde schnell ein populärer Darsteller in Film und Fernsehen.

Einen besonders hohen Bekanntsheitsgrad erreichte er 1969 durch die Rolle des Trappers Nathanael "Natty" Bumppo im TV-Vierteiler "Die Lederstrumpferzählungen" nach James Fenimore Cooper. In dieser Rolle, die er bereits 1968/69 in zwei rumänischen Verfilmungen der Romane Der Letzte der Mohikaner und Wildtöter gespielt hatte, wurde er so populär, dass er sie auch in zahlreichen Hörspieladaptionen von Coopers Werken übernahm.

Zwischen 1952 und 1960 war Lange außerdem als Sprecher und Regisseur für Hörfunkprogramme von Radio Bremen tätig. Seit 1962 lieh er oft als Synchronsprecher seine angerauhte Stimme zahlreichen prominenten Schauspielkollegen wie z.B. Richard Harris (Ein Mann in der Wildnis), Charlton Heston (Die Schlacht um Midway), Paul Newman (Mr. & Mrs. Bridge), Roy Scheider (z.B. in 2010 und Das Russland-Haus) und Donald Sutherland (Die Bäreninsel in der Hölle der Arktis).

Hellmut Lange und Karl May

In den frühen 1950er Jahren spielte Hellmut Lange den Old Shatterhand auf einer Freilichtbühne in Stuttgart. Sein Partner, der Winnetou verkörperte, war Sigurd Fitzek.

Gemäß seiner bekanntesten Filmrolle spielte er auch bei Europa den Lederstrumpf. Dagmar von Kurmin setzte ihn auch als Kara Ben Nemsi in drei Hörspiel-Folgen ein. Weitere Rollen spielte er zu der Zeit, als Konrad Halver weitere Schauspielgrößen wie Claus Wilcke, Hans Clarin oder Michael Hinz anheuerte: Old Surehand im Europa-Zweiteiler und Vater Jaguar in "Das Vermächtnis des Inka".

1974 sprach er in der Fernsehausstrahlung des Bad Segeberger Stückes "Das Vermächtnis des Inka" die Überleitungen der einzelnen Szenen.

Literatur

  • Henning Franke: Lederstrumpfs Stimme für Kara Ben Nemsi. In: Karl May & Co. Nr. 124/2011.

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der Wikipedia.
  • Biografie und Filmografie bei steffi-line.de.
  • Eintrag in der Karl-May-Hörspieledatenbank [1]