Hellmut Eichrodt

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hellmut Eichrodt, auch Hellmuth Eichrodt (* 27. Februar 1872 in Bruchsal; † 31. Juli 1943 in Karlsruhe), war ein deutscher Maler, Grafiker und Keramiker.

Eichrodt schuf Illustrationen für Zeitschriften (Simplicissimus, Die Jugend) und Bücher (Märchen-, Jugend- und Lehrbücher) sowie Wandmalereien, u. a. die Fresken in der Christuskirche in Karlsruhe, Genreszenen, Bildnisse, Gebrauchsgrafik und Entwürfe für Kinderspielzeug.

Hellmut Eichrodt und Karl May[Bearbeiten]

Hellmut Eichrodt schuf ein Deckelbild zur Buchausgabe von Karl Mays Jugenderzählung Die Sklavenkarawane. Das Bild wurde auch für die 1911 erschienene polnische Ausgabe der Erzählung verwendet.

Möglicherweise stammt auch das nicht signierte Titelbild der Buchausgabe von Der Schatz im Silbersee von Eichrodt. Diese Illustration zierte den Band Winnetou I des Radebeuler Karl-May-Verlags von 1917 bis 1941. Außerdem fand es Verwendung bei insgesamt neun Amerika-Bänden in polnischer Übersetzung.

Literatur[Bearbeiten]

Informationen über Illustratoren und Illustrationen zu Karl Mays Werken finden Sie im Sonderband zu den Gesammelten Werken Traumwelten (Band 1) von Wolfgang Hermesmeier und Stefan Schmatz.