Heinrich Beibler

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinrich Beibler
Anzeige der Trauung

Johann Ludwig Heinrich Beibler (* 4. Oktober 1789 in Dessau; † 25. März 1880 in Jonitz) war Schlossbediensteter und später Kastellan (Hausmeister) des Dessauer Amalienstifts.

Leben

Sein Vater war der Dessauer Johann Ephraim Gotthelf Beibler (20. April 1760 - 30. Oktober 1829), der zur Garde der Schlosssoldaten gehörte und später Türmer der Marienkirche war; die Mutter war Johanne Marie geb. Heier († 1835).[1]

1814 zeichnete sich der damalige Schreiber beim Amtsrat Thorsbecken dadurch aus, dass er - gemeinsam mit einem weiteren Dessauer - zwei verletzte Preussen rettete, versteckte und für ärztliche Hilfe sorgte. Er erhielt von seinem Schützling aus Dankbarkeit eine kleine Petschaft.[2] In erster Ehe war Heinrich Beibler seit 1814 mit Henriette Sophie Caroline Preisigke verheiratet, die 1850 starb.

Am 19. April 1864 heiratete der Witwer die 48 Jahre jüngere Wilhelmine Höhne (1837-1909), die elf Wochen später die gemeinsame Tochter Klara gebar. Ihr Geburtshaus war das Betsaalgebäude des Amalienstifts, in dem der Kastellan seine Räume hatte.

Anmerkungen

  1. nach Plaul (Hrsg.): Mein Leben und Streben, genealogische Tafeln im Anhang
  2. Chronik der Stadt Dessau, S. 658

Literatur