Hanns-Jörg Fischer-Verlag

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 1932 gegründete Hanns-Jörg Fischer-Verlag mit Sitz in Berlin und Leipzig war vermutlich Bestandteil des Verlagsgeflechts der Erben Adalbert Fischers.

Der als Herausgeber genannte Herbert Fischer war zugleich Geschäftsführer des Münchmeyer-Verlag und der Vaterhaus Verlagsgesellschaft mit Sitz in Dresden-Niedersedlitz.[1]

Aus dem Verlag ging 1949 der von Hanns-Jörg Fischer in Stuttgart gegründete Boje-Verlag hervor, der in den 1980er Jahren an den Pestalozzi-Verlag verkauft wurde und seit 2010 zum Bastei-Lübbe-Imperium gehört.

Fischers Romanschatz[Bearbeiten]

Die Reihe Fischers Romanschatz war eine Heftromanserie und erschien ab 1939.

  • Band 31: "Der Dukatenhof"
  • Band 58: "Die Rose von Ernstthal" (mit der Schauspielerin Hansi Knoteck auf dem Deckelbild)

Abenteuer aus aller Welt[Bearbeiten]

Sonderdruck zum "Boer"

Abenteuer aus aller Welt war eine Heftromanreihe und erschien 1940/41. Die Auflistung der Reihe umfasst die Nummern 1 bis 70; tatsächlich waren es aber mehr Ausgaben, da einige Nummern doppelt besetzt waren.

  • Band Nr. 5: "Der Boer van het Roer"
  • Band Nr. 24: "Der Kaperkapitän"

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Hermesmeier/Schmatz: Karl-May-Bibliografie, S. 386.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag bei [1].