Halihm

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Halihm
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Ardistan und Dschinnistan I
Ardistan und Dschinnistan II

Halihm ist ein reiches und fruchtbares Fürstentum in Dschinnistan. Der Herrscher des Landes ist Abd el Fadl, seine Lieblingstochter ist Merhameh. Als der Mir von Ardistan mit seinen Gefährten in der Stadt der Toten eingesperrt wird und der Panther zu einem Kriegszug nach Dschinnistan aufbricht, kommen dem Mir auch die Lanzenreiter von Halihm zu Hilfe.

Aber wir sahen da auch noch mehr, nämlich daß hinter diesen Maultieren eine neue, andere Truppe kam, die auch auf lauter Schimmeln ritt und ganz genau so ausgerüstet war, wie die vorige, nur daß, wie wir später sahen, ihre ledernen Anzüge nicht naturfarbig, sondern blau waren, und zwar von jenem tiefen, beruhigenden, ein wenig violetten Blau, welches der Himmel zeigt, wenn man aus einer tiefen, schmalen Schlucht zu ihm aufschaut und nur einen Streifen von ihm sieht.
"Ein zweites Heer!" rief der 'Mir verwundert aus. "Wer mag das sein?"
Da antwortete Abd el Fadl: "Das sind die Lanzenreiter von Halihm." - "Also die Deinigen?" - "Ja. Ich stelle sie Dir zur Verfügung gegen alle Deine Feinde."[1]

Anmerkungen

  1. Karl May: Der Mir von Dschinnistan. In: Deutscher Hausschatz 1908/09, 8. Kap., S. 285.