Haffmans

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Haffmans Verlag war ein Züricher Verlag, der 1982 von Gerd Haffmans und Urs Jakob gegründet wurde und bis 2001 als eigenständiges Unternehmen existierte.

Gerd Haffmans war vorher Lektor beim Diogenes Verlag. Ein Motiv für die Gründung eines eigenen Verlags war für Haffmans, dass er bei Diogenes Autoren, die ihm am Herzen lagen, nicht mehr durchsetzen konnte.

Einen weiteren Schwerpunkt des Verlags – neben der Publikation zeitgenössischer Autoren wie z. B. Arno Schmidt – bildete die Neuausgabe und Neuübersetzung von Klassikern wie zum Beispiel Arthur Conan Doyle, Rudyard Kipling, Gustave Flaubert, Edgar Allan Poe, Arthur Schopenhauer oder William Shakespeare. Der Verlag wurde auch bekannt für die liebevolle und aufwändige Gestaltung seiner Bücher.

Haffmans und Karl May

1989 erschien im Verlag der sogenannte Karl-May-Rabe als Band 27 der Reihe Der Rabe. Magazin für jede Art von Literatur.

2001 kam es zur Insolvenz, die wohl auf die mangelnden wirtschaftlichen Fähigkeiten des Verlegers zurückzuführen ist und nicht auf die Tatsache, dass auch die Historisch-Kritische Ausgabe der Werke Karl Mays von 1990 bis 1992 in diesem Verlag eine Bleibe gefunden hatte.

Der Verlag gab neben der eigentlichen HKA Mays Werke auch in Form der Zürcher bzw. Züricher Ausgabe (teilweise in Lizenz) heraus.

Weblinks