Geplante Filme

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folgende Filme waren bereits angekündigt oder in den Planungen recht weit fortgeschritten. Trotzdem wurden sie nie realisiert.

(Arbeits-)Titel Projekt geplant um Bemerkungen
Winnetou 1920 Exposé von Erwin Bàron, das aber von Dr. Euchar Albrecht Schmid abgelehnt wurde.[1]
In der Gewalt der Schatten 1920/21 Das Drehbuch stammte von Marie-Louise Droop und entstand 1920/21.
Vom Stamme der Verfluchten 1920er Jahre Dieser Film der Ustad-Filmgesellschaft wurde in den 1920er Jahren geplant und angekündigt, aber nie gedreht.
Old Shatterhand Der fünfte Karl-May-Film der Ustad-Filmgesellschaft sollte "Old Shatterhand" heißen. Untertitel: "Ein Gemälde aus dem Leben der wilden Berge in 6 Akten". Verwendet werden sollten Motive aus Mays Roman "Weihnacht!".
Das Vermächtnis des Inka 1920/21 Ein im November 1920 von der Ustad-Film als vierter Karl-May-Film angekündigtes Projekt.
Old Shatterhand Das Drehbuch zu diesem Film stammte von Adolf Droop, ging aber verloren.
Old Shatterhand Jörg Kastner erwähnt eine Filmvorführung eines Film mit dem Titel "Old Shatterhand" in Prag. Zu diesem Film gibt es aber keinerlei weitere Informationen.[2]
Winnetous Schwester Unter dem Titel lief ein Projekt von Adolf Droop.
Winnetou 1926 Filmprojekt von Wilhelm Dieterle; das Drehbuch stammte von Leo Birinski.
Der Schut 1936/37 Geplante Fortsetzung des Films "Durch die Wüste".
Winnetou 1938 Die "Bavaria Filmkunst GmbH" plante 1938 eine Verfilmung, in der Luis Trenker als Regisseur tätig werden sollte und für die als Hauptdarsteller Herbert Dirmoser von der Felsenbühne Rathen im Gespräch war.
Winnetou 1939 1939 startete auch die "Tobis Filmkunst GmbH" in Berlin einen Versuch, an dem der Sensationsdarsteller Harry Piel beteiligt werden sollte.
Der blaurote Methusalem 1939 Den ersten Verfilmungsversuch unternahm 1939 die Bavaria Filmkunst GmbH nach einem ebenfalls gescheiterten Versuch, den Roman Winnetou 1. Teil von Luis Trenker verfilmen zu lassen.
Die ewigen Jagdgründe 1944 Der Film "Die ewigen Jagdgründe" mit Hans Albers als Shatterhand war kurz vor Drehbeginn 1944 gestoppt worden.
Winnetou / Die ewigen Jagdgründe (2. Versuch) 1949 Ein weiterer Versuch erfolgte 1949 von der Willy Zeyn-Film GmbH, Berlin, für die wiederum Hans Albers als Hauptdarsteller mitspielen sollte.
Von Ardistan nach Dschinnistan 1950 Als 30-seitiges Treatment von Gabriel Werner aus dem Jahre 1950 erhalten.[3] Offenbar war es aber eher eine Filmbiografie zu Karl May und keine Romanverfilmung.
Und Friede auf Erden Anfang der 1950er Jahre Filmprojekt von Theodor Bertram; Regisseur sollte Hans Bertram sein.
Old Shatterhand größtes Abenteuer 1963 Das Projekt wurde von Artur Brauner im Juni 1963 angekündigt, aber erst nach der Ausräumung rechtlicher Schwierigkeiten nochmals umgearbeitet und als "Old Shatterhand" produziert.
Der blaurote Methusalem 1964 1964, in der Hochzeit der Karl-May-Filme, wurde dann für die CCC-Filmproduktion des Produzenten Artur Brauner ein Drehbuch fertiggestellt. Gedreht werden sollte in den übriggebliebenen Kulissen der Großproduktion "Im Reich des Kublai Khan". Für die Titelrolle waren u.a. O. W. Fischer, Fernandel, Joachim Fuchsberger, Heinz Rühmann und viele andere im Gespräch. Die Kalkulation für den Film belief sich auf über 1,7 Millionen DM. Nach verschiedenen Überarbeitungen des enttäuschenden Drehbuches warf CCC-Chef Brauner Ende 1964 frustriert das Handtuch, obwohl der Nora-Filmverleih den Film in seinem Verleihprogramm sogar schon angekündigt hatte.

Kein anderes Karl-May-Filmprojekt ist so kurz vor der Durchführung abgebrochen worden.

Trapper Geierschnabel 1964/65

Mit dem Stoff beschäftigten sich zwei nahezu zeitgleiche Projekte der Rialto und der Constantin.

Der Schatz des Inka 1964 Geplante UFA-Produktion.
Der schwarze Gerard 1965 Ein von Georg Marischka 1965 geplanter Film "Der schwarze Gérard" mit William Rothlein in der Titelrolle wurde nicht verwirklicht.
Durch die Wüste  ?
Winnetous Erben 1966 Kein Bezug zu Karl Mays Winnetou IV.
Old Surehand 2. Teil 1966
Winnetou und Kapitän Kaiman 1967 1967 wurde Pierre Brice ein Vertrag über einen Film mit dem Titel angeboten. Brice lehnte ab.
Winnetou auf fremden Pfaden 1967 1967 wurde Pierre Brice ein Vertrag über einen Film mit dem Titel angeboten. Brice lehnte ab.
Winnetous Sohn 1968
Das Vermächtnis des Inka 1983
Das Buschgespenst 1984 geplante Produktion einer sechsteiligen TV-Serie von Wolfgang Esterer
Jaguar und das Geheimnis der Inkas 1985 Filmzeit sollte 1925 sein.
Der Geist des Llano estacado 1990 Puppentrickfilmprojekt der DEFA, der nach dem finanziellen Misserfolg des Films "Die Spur führt zum Silbersee" nicht mehr weiter betrieben wurde.
Winnetou und Old Shatterhand 1990 "Winnetou und Old Shatterhand" war der (Arbeits-)Titel einer 1990 von Artur Brauner angekündigten TV-Serie. Als Darsteller erwähnte er Mark Pillow als Old Shatterhand, brachte aber das Gespräch auch auf Christopher Barker.[4] Drehbeginn sollte Sommer 1991 sein, Drehort u.a. in Georgien.
Orient-Serie 1991 Geplante Serie zum Orientzyklus.
Der Schut 1996 Zeichentrickfilm nach einem Exposé von Irene Rodrian, das auf der Silbersee-Verfilmung basiert.
Der Bärenjäger 1997 Filmprojekt aus Österreich.
Im Schatten des Schut 20072011 Produzent Bastian Cleve informierte ab 2007 regelmäßig über den Fortschritt des Projekts einer Verfilmung des Orientzyklus' – und erklärte dann 2011 auf dem 21. Kongress der Karl-May-Gesellschaft in Wolfenbüttel die Gründe für das Scheitern.
The Legend of Winnetou 2009/10 Amerikanisches Filmprojekt, bei dem Jay Tavare den Winnetou spielen sollte. Q’orianka Kilcher war zudem für die Rolle von Winnetous Schwester Nscho-tschi eingeplant.
The Bloodbrothers 2012 Drehbeginn soll 2013 sein.
Karl May's Abenteuer: Die Blutsbrüder 2012 Filmprojekt von Dreamfilms
Winnetou. The Beginning 2013 Amerikanische Produktion, an der u.a. Michael M. Michalak beteiligt war.
Die Jagd nach dem chinesischen Schatz 2013 f. Geplante Verfilmung von Der blaurote Methusalem als TV-Mehrteiler durch TV60Filmproduktion.
Winnetou I 2016 f. Geplantes Filmprojekt von Aventin Film München

Anmerkungen

  1. Petzel, Karl-May-Filmbuch, S. 466.
  2. Das große Karl May Buch, S. 112.
  3. Hans Langsteiner: "Von Ardistan nach Dschinnistan". 60 Jahre altes Treatment für einen nie gedrehten Karl-May-Film entdeckt. In: Wiener Karl-May-Brief Heft 1/2011.
  4. Der Knüller: Neue "Winnetou"-TV-Serie. In: Karl-May-Rundbrief vom 16.8.1990, S. 30.

Literatur