Georg Fröschel

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

George Froeschel (* 8. März 1891 in Wien als Georg Fröschel; † 22. November 1979 in Los Angeles) war ein österreichisch-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Oscarpreisträger.

Leben

George Froeschel absolvierte ein Doktoratsstudium in Rechtswissenschaften und war im Ersten Weltkrieg Verfasser von amtlichen k.u.k.-Kriegsberichten. 1918 verfasste er seinen ersten Roman. Einige seiner Geschichten wurden bereits zur Stummfilmzeit verfilmt.

Zwischen 1922 und 1924 war er Chefdramaturg der UFA in Berlin, anschließend Redakteur beim Ullstein Verlag. 1936 emigrierte Froeschel in die Vereinigten Staaten. Er arbeitete zunächst in der Bildredaktion des Digest-Magazins Coronet in Chicago. Ab 1937 bemühte er sich um eine Anstellung bei einer der Filmgesellschaften Hollywoods, die erst im April 1939 erfolgreich war, als ihn die Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) unter Vertrag nahm.

Ab 1939 florierte die Produktion von antinazistischen Propagandafilmen. Zu sechs solchen Filmen wurde Froeschel aufgrund seiner Kenntnisse von den Gegebenheiten im „Feindgebiet“, aus dem er emigrierte, mit dem Verfassen der Drehbücher beauftragt.

Privat stand Froeschel in Hollywood auch mit anderen Emigranten aus dem deutschsprachigen Raum in Kontakt.

Georg Fröschel und Karl May

1927 verfasste er einen Bericht über einen Besuch bei Patty Frank und Klara May.

Werke

Weblinks