Gabriele Corinaldi

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Corinaldi war ein erwachsener Leser Karl Mays aus Wien.

Am 23. Februar 1908 schrieb er einen Brief, in dem er sich nach dem Wohlbefinden Mays erkundigte, da in Wien seit einem Jahr Gerüchte umgingen, dass May verstorben sei. ("O Wären doch diese Gerüchte falsch, wie wollte ich Gott danken!")

Weblinks