Frank Roder

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Frank Roder (*1967 in Riesa) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben

Er studierte erst Rechts- und später Theaterwissenschaften. Als Schauspieler führten ihn Engagements unter anderem nach Berlin, Dresden, Leipzig, Quedlinburg und Wittenberg. Er spielte u.a. schon Martin Luther, Mephisto, den Inquisitor in „Der Name der Rose“ und Pit Schumm in der Oper „Macky und die Detektive“ beim Kurt-Weill-Fest Dessau. Er brachte viele Eigenproduktionen mit dem Comedytrio „Max Gaudio“ auf die Bühne. Im Kino spielte er in den Filmen „Gangs“ an der Seite von Jimi Blue Ochsenknecht und in „Thank you, Mr. President“ mit Nicole Heesters. Fernsehzuschauer kennen ihn aus Serien wie „Unser Charly“ oder „Notruf Hafenkante“. Frank Roder ist Ensemblemitglied des traditionsreichen Hamburger Theaterschiffs.

Frank Roder und Karl May

Bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg spielte er im Jahr 2012 im Stück Winnetou II sächselnd die Rolle des Doc Traugott Murksheimer, der in New Orleans auch ein Bestattungsunternehmen betreibt. In der Saison 2016 gehörte er am Kalkberg als sächsischer Westmann Hobble-Frank im Stück Der Schatz im Silbersee zum Ensemble.

Weblinks