Fort Inge

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fort Inge
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Der Scout/Winnetou II

Fort Inge, Texas, wurde als Camp Leona am 13. März 1849 gegründet und kurz darauf zu Ehren von Lieutenant Zebulon M. P. Inge umbenannt. Zunächst bestand das Fort aus zwei Holzgebäuden für die Besatzung und einem Kalksteinhaus für den Regierungsbeauftragten. Das Fort wurde zum Schutz der Grenze zu Mexiko errichtet. Außerdem waren die Siedler und die Überlandpost gegen indianische Überfälle zu schützen.

bei Karl May

Winnetou teilt Old Shatterhand mit, dass er von La Grange über Fort Inge nach dem Rio Grande müsse, ohne den Grund zu nennen. Durch eine Streifenpatrouille des Forts erfahren Old Death und Old Shatterhand, dass bei Verhandlungen auf dem neutralen Boden des Forts Apachen von Comanchen getötet wurden. Der schwer verwundete Inda-nischo wird von Winnetou aus dem Fort gerettet.

Weblinks