Fischer-Schwestern

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppenbild aus dem Leseralbum

Die Schwestern Marianne, Valerie, Stefanie und Hedwig Fischer lebten in Wien-Grinzing.

Mit ihnen traf sich Karl May offenbar im Rahmen seiner Rundreise 1898 am 20. März 1898, denn sie sendeten ihm ein entsprechend beschriftetes Gruppenfoto[1], das sich in seinem Leseralbum befindet.

Das erkennbare Gedicht

Das Leben ist ein Kampf;
  Der Tod ist der Sieg;
Ich lebe, um zu kämpfen;
  Und sterbe, um zu siegen.

stammt von Karl May und wurde so oder ähnlich häufig für Widmungen verwendet.

Am 8. Mai 1899 schickte Karl May eine Postkarte aus Kairo an Valerie Fischer. Neben dem Signum "K. B. N. Effendi" enthielt diese auch "Ben Nila" Unterschrift.

Anmerkungen

  1. Karl-May-Chronik II, S. 128.