Finnland

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte von Finnland

Finnland (finnisch Suomi, schwedisch Finland), amtlich Republik Finnland (Suomen tasavalta, Republiken Finland), ist ein Staat in Nordeuropa.

Geographie

Finnland grenzt an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee, im Westen an den Bottnischen, im Süden an den Finnischen Meerbusen. Bei 5,3 Millionen Einwohnern auf einer Fläche nur wenig kleiner als Deutschland gehört Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas. Ein großer Teil der Bevölkerung konzentriert sich dabei auf den Süden des Landes mit der Hauptstadt Helsinki. Die beiden offiziellen Landessprachen sind Finnisch und Schwedisch. 92 % der Bevölkerung sind finnisch-, 6 % schwedischsprachig. Die schwedischsprachige Inselgruppe Åland hat einen weitreichenden Autonomiestatus. Der Norden des Landes gehört zur Region Lappland, die sich auch nach Schweden und Norwegen erstreckt.

Staatswappen

Fast alle finnischen Flüsse und Seen gehören zum Einzugsbereich der Ostsee, nur der jenseits des Maanselkä gelegene äußerste Nordosten des Landes entwässert zum Nordpolarmeer. Durch die geringe Verdunstung und den steten Süßwasserzufluss sind die Meeresgewässer Finnlands wesentlich weniger salzig als die Weltmeere. Das hervorstechendste Merkmal der Landschaft Finnlands ist ihr Seenreichtum (nach offizieller Zählung gilt ein Binnengewässer mit einer Fläche von mindestens 5 Ar als See, so dass das finnische Umweltministerium die Zahl der finnischen Seen auf 187.888 beziffert), der dem Land auch den Beinamen "Land der tausend Seen" eingebracht hat.

Geschichte

Das Gebiet Finnlands, das seit Jahrtausenden dünn besiedelt war, trat mit der Eingliederung in das Schwedische Reich ab dem 12. Jahrhundert in die historische Zeit ein. Es blieb für viele Jahrhunderte integraler Teil Schwedens, bis es 1809 an Russland abgetreten wurde, unter dessen Herrschaft sich Finnland als Nation entwickelte. 1917 erlangte das Land die staatliche Unabhängigkeit. Heute ist Finnland eine parlamentarische Republik.

bei Karl May

Finnland
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Saiwa tjalem

Die einzige im hohen Norden Europas angesiedelte Erzählung Karl Mays ist Saiwa tjalem. Aus dem Text kann jedoch nicht entnommen werden, ob sie im finnischen, norwegischen, russischen oder schwedischen Lappland spielt.

Übersetzungen

1898 erschien die erste finnische Übersetzung "Hopeajärven aarre" ("Der Schatz im Silbersee"), eine anonyme Übersetzung, in den USA.

siehe Finnische Übersetzungen

Karl-May-Filme in Finnland

Die Titel lauten:

  • Hopeajärven aarre ("Der Schatz im Silbersee")
  • Winnetou ("Winnetou 1. Teil")
  • Apashien kapina ("Old Shatterhand")
  • Winnetou ja kuoleman ratsastajat ("Winnetou 2. Teil")
  • Winnetou ja lännen haaskalinnut ("Unter Geiern")
  • Atsteekien aarre ("Der Schatz der Azteken")
  • Winnetou ja lännen öljyrosvot ("Der Ölprinz")
  • Erämaan sankarit ("Durchs wilde Kurdistan")
  • Viimeiset lainsuojattomat ("Winnetou 3. Teil")
  • Lännen sankarit - Winnetou ja Old Shatterhand ("Old Surehand 1. Teil")
  • Kultalaakson korppikotkat ("Winnetou und das Halbblut Apanatschi")
  • Ukkosta rajalla ("Wuinnetou und sein Freund Firehand")

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.