Emma Elsner

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emma Elsner (10. Juli 1890 in Gurkau; † 3. Januar 1971 in Radebeul) war die letzte Haushälterin von Klara May.

Bevor sie 1941 zu Klara May kam, war sie als Köchin bei Lucia Lieberknecht angestellt. Sie löste Marie Barthel ab, die am 12. März 1941 Patty Frank geheiratet hatte.

Emma Elsner erhielt testamentarisch neben der Auflage, sich um die beiden Hunde zu kümmern, lebenslanges mietfreies Wohnrecht im Dachgeschoss der Villa "Shatterhand.".

Klara May notierte 1944:

Die Pflege des Mausoleums muß in eine bestimmte besoldete Hand Emma gegeben werden und jeweilig aus der Stiftung vergeben und bezahlt werden. Vor der Hand ist es, so lange als möglich meiner guten Emma Elsner anzuvertrauen.[1]

Am 21. März 1947 gab sie eine eidesstattliche Versicherung ab, als es um den mutmaßlichen letzten Willen Klara Mays bzw. das Abwehren vorgebrachter Forderungen Fritz Prüfers gegen den Karl-May-Verlag ging.[2]

Sie kümmerte sich tatsächlich bis zu ihrem Tod um die Pflege des Mayschen Grabmals auf dem Friedhof Radebeul-Ost.

Karl-May-Forschern wie Fritz Maschke beantwortete sie schriftlich und im Gespräch zahlreiche Fragen.[3]

Anmerkungen

  1. Hans-Dieter Steinmetz: Karl Mays Grabmal in Radebeul. In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1995, S. 68.
  2. 100 Jahre KMV, S. 86
  3. Maschke: Karl May und Emmma Pollmer, S. 69, Fn. 2.

Literatur

Weblinks