Eichenfeld

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eichenfeld
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Der Weg zum Glück

Eichenfeld ist ein kleines Städtchen in Bayern, das auf halbem Weg zwischen Hohenwald und Steinegg liegt, wenn man von Steinegg aus links abbiegt und zum Kamm des Gebirges hochläuft.

In Eichenfeld lebt die verarmte Frau Sandau, während ihr Sohn auswärts studiert.

Die Kirche in Eichenfeld ist so baufällig (und die Gemeinde so arm), dass der Pastor des Ortes um eine Förderung zur Sanierung nachgefragt hat. Der König Ludwig II. ließ daraufhin den Bauauftrag ausschreiben und der Gewinner Rudolf Sandau erhielt den 1. Preis sowie den Bauauftrag, der aus der Privatschatulle des Königs bezahlt werden sollte.