Eberhard Görner

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.

Eberhard Görner (*7. September 1944 in Niederwürschnitz, Erzgebirge) ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur.

Er entstammt einer alten Bergarbeiterfamilie. Nach dem Besuch der Schule erlernte er von 1961 bis 1963 den Beruf eines Drehers in Karl-Marx-Stadt. 1963 bis 1967 studierte er Germanistik und Geschichte an der Pädagogischen Hochschule in Leipzig. Bis 1969 war er als Lehrer tätig. Von 1970 an war Eberhard Görner beim Fernsehen der DDR zunächst als Volontär angestellt. Nach einem vierjährigen Fernstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg, das er 1976 mit Diplom abschloss, arbeitete er bis 1990 als Dramaturg und Autor. Er war Mitbegründer der Kriminal-Fernsehserie „Polizeiruf 110", für die er zahlreiche Drehbücher verfasste.

Von 1991 bis 2000 war er als Redakteur, Autor und Regisseur bei der Provobis Film GmbH Berlin tätig, ab 2001 als freier Mitarbeiter bei der Tellux Film GmbH Dresden. 2002 gründete er die "E.G. Film- und Fernsehproduktion". Seit 1998 ist Eberhard Görner Honorar-Professor für Medien an der Hochschule für Wirtschaft und Technik in Dresden. Er erhielt zahlreiche Filmpreise und ist seit 2005 Mitglied der Deutschen Filmakademie.

Eberhard Görner und Karl May

2006 führte er Regie an der Karl-May-Bühne am Stausee Oberwald.

Weblinks