Die Spur führt zum Silbersee

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmplakat
Filmdaten
Deutscher Titel: Die Spur führt zum Silbersee
Produktionsland: DDR
Erscheinungsjahr: 1989
Länge (PAL-DVD): 84 Min. Minuten
Originalsprache: deutsch
Stab
Regie: Günter Rätz
Drehbuch: Günter Rätz
Musik: Addy Kurth
Kamera: Rudolf Uebe
Besetzung

Sprecher

Die Spur führt zum Silbersee ist ein Puppentrickfilm, der 1989 entstand und Anfang 1990 in die Kinos kam.

Filmhandlung

Der Schurke Cornel Brinkley, der "rote Brinkley", befindet sich verkleidet auf dem Weg zum legendären Silbersee, um einen geheimnisvollen Schatz zu holen.

Dabei wird er natürlich verfolgt. Hobble-Frank und Tante Droll haben sich ihm an die Fersen geheftet, um das Vermächtnis des verstorbenen Häuptlings Weiser Bär zu erfüllen, der den Schatz seinen Brüdern zugedacht hatte. Unterstützt werden sie dabei von Winnetou und Old Shatterhand, die natürlich rechtzeitig zur Stelle sind...

Sonstiges

Teile der Kulisse werden im Karl-May-Haus gezeigt
  • Beteiligt waren über 90 Figuren (und 30 Pferde) auf 36 Schauplätzen.
  • Zu dem Film erschienen zwei Filmpuzzles.[1]
  • Der Film erhielt den Preis "Goldener Spatz" auf dem 7. Kinderfilmfestival 1991 in Gera.
  • Teile der Kulissen befinden sich in der Dauerausstellung des Karl-May-Hauses.
  • Die DVD erschien im Frühjahr 2009.

Anmerkungen

  1. Notiz in der Rubrik Namen, Nachrichten & TV im Karl-May-Rundbrief Nr. 34/1990.

Literatur

Weblinks