Die Helden der Prärie

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Helden der Prärie war der in K. Thienemann's Verlag (Gebrüder Hoffmann) geplante Titel einer vierbändigen Edition, für die Karl May als Verfasser geplant war.

Anfang Juni 1886 wurde bei einem Besuch Anton Hoffmanns, eines Mitinhaber des Verlags, bei May in Dresden die Reihe vereinbart. Inhaltlich sollte es um die Geschichte der Indianer gehen. Jährlich sollte ein Band erscheinen. Für jeden Band (mit je 12 Bogen) sollte der Autor 800 Mark erhalten.

May gab sein Ehrenwort, rechtzeitig zu liefern, bekam bereits zwei Tage später das erste Vorabhonorar angewiesen und erhielt ein Paket mit Fachliteratur – auf englisch. Das Projekt wurde nie realisiert.