Der beiden Quitzows letzte Fahrten (KMW I.4)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Mays Werke. Historisch-kritische Ausgabe
Vorangegangener Band:

Die Fastnachtsnarren

Karl May
Der beiden Quitzows letzte Fahrten
Nachfolgender Band:

Die Rose von Ernstthal (noch nicht erschienen)

I. Frühwerk: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 – II. Fortsetzungsromane: 1–2 3–8 9–13 14–19 20–25 26–31III. Erzählungen für die Jugend: 1 2 3 4 5 6 7
IV. Reiseerzählungen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 – V. Spätwerk: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 –
VI. Autobiographische Schriften: 1 2 3 4 – VII. Vermischte und nachgelassene Schriften: 1ff. – VIII. Briefe: 1 2 3 4 5 6IX. Materialien: 1 2ff. – Supplemente: 1 2

Der Band Der beiden Quitzows letzte Fahrten. Historischer Roman von Karl May erschien 1992 in erster Auflage im Haffmans Verlag Zürich als Band I.4 im Rahmen der historisch-kritischen Ausgabe Karl Mays Werke. Herausgeber waren Hermann Wiedenroth und Hans Wollschläger.

Eine zweite, verbesserte Auflage erschien im Sommer 2007 im Bücherhaus Bargfeld, herausgegeben von Hermann Wiedenroth in Zusammenarbeit mit Ralf Harder.

Der beiden Quitzows letzte Fahrten. Bände der zweiten Auflage in der ersten und der zweiten Bindequote.

Inhalt

Der Band enthält sowohl die von Karl May als auch die von Heinrich Goldmann u. a. verfassten Teile des Romans Der beiden Quitzows letzte Fahrten. In der zweiten Auflage sind die letzteren durch eine andere Schriftart gekennzeichnet.

Der Text wurde durch einen editorischen Bericht über Herkunft und Entstehung ergänzt, der zu Prinzipien der Textgestaltung Auskunft gibt sowie ein Verzeichnis der Korrekturen enthält.

Hintergrund

Die erste Auflage im Haffmans Verlag weicht von der Ausstattung der beim Greno Verlag erschienen Bände der historisch-kritischen Ausgabe ab, die zweite Auflage wurde wieder in der ursprünglichen Ausstattung herausgegeben. Dabei erhielt der Band jedoch dunkelblaues statt des für die I. Abteilung vorgesehenen braunen Leinens. Ab 2012 wurde dann ein Teil der zweiten Auflage in braunes Leinen eingebunden angeboten.

Literatur

Weblinks