Der Africander

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handelnde Personen in
Der Africander

Dingaan
Hannje
John Hoblyn
Mutter van Holmen
Piet van Holmen
Vater van Holmen (nur erwähnt)
van Holmen (Gröningen) (nur erwähnt)
Panda
Sir Raffley
Pieter Uys


Handlungsorte

Südafrika
Klaarfontein
Gröningen (nur erwähnt)

Der Africander. Ein Abenteuer aus Südafrika von Emma Pollmer ist eine frühe Abenteuererzählung Karl Mays.

Textgeschichte

Illustration Ein Abenteuer in Südafrika

Die Erzählung wurde 1877/78 geschrieben und erstmals in der Zeitschrift Frohe Stunden unter dem Pseudonym Emma Pollmer veröffentlicht.[1]

1894 wurde der Text dann unter dem Titel Ein Abenteuer in Südafrika. Von Emma Pollmer in vermutlich von fremder Hand bearbeiteter Form in die Sammelbände Der Karawanenwürger und Aus fernen Zonen aufgenommen, die zahlreiche Nachauflagen erlebten.[2]

Im Rahmen der Gesammelten Werke findet sich der Text seit 1967 modernisiert im Band 71 Old Firehand als Der Afrikaander wieder.

In der Reihe Karl May Taschenbücher erschien erstmals 1971 eine Lizenzausgabe des 71. Bandes.

Ebenfalls 1971 veröffentlichte die Karl-May-Gesellschaft als Privatdruck den Band Frohe Stunden in der Reihe Erstdrucke Karl Mays in Faksimile-Ausgaben, in dem auch ein Reprint von Der Africander enthalten war.

1987 brachte der Karl-May-Verlag einen Reprint der ersten Buchausgabe des Karawanenwürgers mit einem umfangreichen Nachwort zur Werksgeschichte heraus.

Im Jahre 2000 wurde der Erstdruck im Reprint-Band Frohe Stunden der Karl-May-Gesellschaft wiederveröffentlicht.

2009 veröffentlichte der epubli Verlag den Sammelband Erzählungen Band II. Abenteuererzählungen, der den unbearbeiteten Text im Neusatz beinhaltet.

Inhalt

  1. Der Raub
  2. Die Vergeltung
Hannje wird von Piet von Holmen rück-entführt

Zwei Engländer, Raffley und Hoblyn, suchen die Buren-Ansiedlung Klaarfontein auf, wo nach ihrer Information ein sehr hübsches Negermädchen - Hannje - als Pflegekind der Niederländer lebt. Herr in Klaarfontein ist der Africander Piet van Holmen, die rechte Hand von Pieter Uys, der sich gegen den Zuluhäuptling Dingaan rüstet. Die Engländer nutzen die Gastfreundschaft der Buren schamlos aus und entführen Hannje, Piets Braut. Piet ist zu dieser Stunde nicht daheim, sondern trifft sich mit Pieter Uys und Dingaans Bruder und Todfeind Panda, um Dingaans Sturz vorzubereiten. Wie sich herausstellt, ist Hannje Pandas Tochter.

Kaum erfährt Piet von ihrer Entführung, macht er sich an die Verfolgung. Er fällt dabei dem berüchtigten Dingaan in die Hände, kann aber entkommen. Dabei befreit er Hannje und schleppt Dingaan mit sich fort.

Nach dem Sieg der Buren über die Kaffern wird Panda neuer Zuluhäuptling, und Piet kann seine Hannje heiraten und erhält obendrein noch von Panda wertvolle Diamanten als Brautschatz.

Quellen

Die Erzählung Die Boerenfamilie von Klaarfontein (1855) von W. O. von Horn ist eine Vorlage für Karl Mays Text.

Sonstiges

  • Die Karawanenwürger-Variante ist vergleichsweise geringfügig bearbeitet. Auffälligste Veränderung ist das Fehlen der historischen Einleitung.
  • Ende 1879 erschien eine erweiterte Fassung der Geschichte als Der Boer van het Roer. Ein Abenteuer aus dem Kaffernlande von Karl May im Deutschen Hausschatz.
  • Karl May selbst arbeitete die Hausschatz-Fassung für den Band Auf fremden Pfaden um, wo sie ebenfalls unter dem Titel Der Boer van het Roer enthalten ist.

Anmerkungen

  1. Plaul/Klußmeier, S. 45, Nr. 74.
  2. Hermesmeier/Schmatz, S. 432–446, Nrn. UA5–UA9; hier auch die Ausgaben vor 1913.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.

Weblinks